Anzeige: Python-Trainings für Einsteiger und Fortgeschrittene

Drei Jahrzehnte nach dem Start ist Python zu einer der populärsten Programmiersprachen der Welt aufgestiegen. Die Golem Akademie bietet einen kompakten Einstieg in Python und fortgeschrittene Techniken.

Sponsored Post von Golem Akademie veröffentlicht am
Anzeige: Python-Trainings für Einsteiger und Fortgeschrittene
(Bild: Peter Neumann/unsplash.com)

Python wurde Anfang der 1990er Jahre mit dem Ziel entwickelt, eine einfache und übersichtliche Programmiersprache zu schaffen. 30 Jahre später ist die General-Purpose-Language zu einer der beliebtesten Programmiersprachen aufgestiegen - vor allem dank des aktuellen Data-Science- und Machine-Learning-Booms. Dem aktuellen Redmonk-Ranking zufolge liegt Python gleich hinter Javascript auf dem zweiten Rang.

Python: leicht zu erlernen, kann aber mehr

Die Programmiersprache gilt als einfach zu erlernen. Wer schon eine andere Programmiersprache beherrscht, kann mit Python schon nach kurzer Zeit sinnvolle Programme schreiben. Die Syntax ist überschaubar und gut lesbar und verfügt über mächtige Sprachkonstrukte. Python kann aber weit mehr. Die Programmiersprache erleichtert erfahrenen Python-Programmierern dank mächtiger Bibliotheken und Frameworks das Coding und Debugging.

Hier setzt die Golem Akademie an, die der populären Programmiersprache zwei Workshops widmet. Der Einsteigerkurs "Python kompakt - Einführung für Softwareentwickler" bringt Teilnehmenden am 28. und 29. Oktober 2021 anhand praktischer Beispiele die zentralen Sprachmerkmale von Python näher. Kursleiter Dr.-Ing. Mike Müller, erfahrener Python-Experte und Gründer der Python Academy in Leipzig, legt sein Augenmerk auf idiomatischen Python-Code. Teilnehmende lernen, die Vorteile von Python voll zu nutzen und damit die daraus entstehenden Programme robuster zu machen.

Fortgeschrittene Python-Techniken verstehen

Im weiterführenden Kurs "Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen", der vom 16. bis 17. September 2021 stattfindet, geht Dr.-Ing. Mike Müller unter anderem auf die Meta-Programmierung in Python ein. Die kommt vor allem bei der Untersuchung größerer, bestehender Projekte zum Einsatz. Der Online-Workshop bringt den Teilnehmenden fortgeschrittene Python-Techniken nahe und zeigt Wege auf, um deren Vorteile clever zu nutzen.

Voraussetzung für die Teilnahme am Kompakt-Kurs sind solide Kenntnisse einer Programmiersprache. Der Fortgeschrittenen-Kurs richtet sich an Entwickler mit mehrjähriger Python-Erfahrung. Wer noch keine solche Erfahrung hat, sollte mit dem Einsteigerkurs starten. Die Workshops finden online per Videokonferenz über BigBlueButton statt. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmenden ein entsprechendes Zertifikat.

Die Kurse

Eine Übersicht über alle Trainings finden Interessierte auf akademie.golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

    •  /