Anzeige: Kostenloses Live-Webinar "Microsoft Azure Datensicherheit"

Die Azure-Experten Aaron Siller und Andreas Zeisler erläutern, wie sich die Zugriffssteuerung der Azure Information Protection nutzen lässt, um Office-Dateien abzusichern. Am Donnerstag, 22. September, um 16 Uhr!

Sponsored Post von Golem Karrierewelt veröffentlicht am
Anzeige: Kostenloses Live-Webinar "Microsoft Azure Datensicherheit"
(Bild: Golem Karrierewelt)

Das kostenlose Live-Webinar auf dem Youtube-Kanal von Golem.de zeigt Vorgehensweisen, wie mittels der Microsoft Azure Information Protection Zugriffsmöglichkeiten auf Dateien gesteuert werden. Die Zuschauer sehen, was bei der Konfiguration zu beachten ist und wie sich der Mechanismus auf Office-Dateien anwenden lässt.

Microsoft Azure Information Protection Klassifizierung ("Labeling")

Ein weiteres Thema ist die Azure-Information-Protection-Klassifizierung ("Labeling"). Aaron Siller und Andreas Zeisler, beide erfahrene Microsoft-365- und Azure-Administratoren, erläutern, welche Klassifizierungsstufen (Labels) es gibt und wie sich diese auf die Steuerung des Datenzugriffs auch von außerhalb des eigenen Unternehmensnetzwerks auswirken. Die Teilnehmer sehen die Nutzung der Labels in Aktion und wie sich dadurch das User Interface ändert.

Die beiden Dozenten gehen außerdem auf Probleme ein, die sich aus der organisatorischen Abstimmung der verschiedenen Klassifizierungsstufen ergeben können.

Donnerstag, 22. September, um 16 Uhr auf Youtube

Der Stream beginnt am Donnerstag, 22. September, um 16 Uhr. Zum späteren Anschauen wird die Sendung nach der Liveausstrahlung im Videoarchiv des Youtube-Kanals von Golem.de verfügbar sein.

Während des Streamings wird es den üblichen Youtube-Livechat geben, über den ihr Eure Fragen und Ideen posten könnt. Während der Sendung wird es außerdem noch ein kleines Goodie für euch geben. Wir freuen uns auf euch!

Das Live-Webinar

Microsoft Azure Datensicherheit, mit Aaron Siller, Microsoft Cloud Architect und IT-Trainer, und Andreas Zeisler, Microsoft 365 Experte, Donnerstag, 22. September, 16 Uhr.


    •  /