Anzeige: Grundlagen in Software-Defined Storage mit Ceph

Auch die Speicherung von Daten will virtualisiert werden und dabei hilft die Lösung für verteilten Speicher Ceph. Die Golem Akademie vermittelt den Einstieg.

Sponsored Post von Golem Akademie veröffentlicht am
Anzeige: Grundlagen in Software-Defined Storage mit Ceph
(Bild: Niklas Ohlrogge, unsplash.com)

Das Thema der Kurses der Golem-Akademie ist richtlinienbasierte Bereitstellung und Verwaltung von Datenspeicherung - unabhängig von der zugrunde liegenden Hardware. Das Tool der Wahl dazu ist Ceph. Es erlaubt, die Datenspeicherung virtualisiert zu realisieren.

Die Ceph-Technologie ist dafür bekannt, Daten unter Verwendung handelsüblicher Hardware fehlertolerant zu replizieren. Spezialhardware wir keine mehr benötigt. Ceph bietet dazu Techniken wie Replikation, die Forward Error Correction (FEC) Erasure Coding, Snapshots und Storage Cloning. Damit ist das System selbst-heilend. Zusätzlich erledigt Ceph viele der ansonsten reichlich vorhandenen Administrationsaufgaben selbst, was den überlasteten Administrator freut.

Effizient Daten speichern mit Ceph

Der dreitägige virtuelle Workshop "Software Defined Storage (SDS) mit Ceph" findet vom 7. bis 9. März und vom 8. bis 10. Juni 2022 statt und vermittelt einen Einstieg und die Grundlagen für den effizienten Einsatz der Ceph-Technologie. Die Teilnehmer lernen, selbstständig einen Storage Cluster mit Ceph aufzusetzen und typische Wartungsaufgaben zu übernehmen. Aber auch das Cluster-Design ist Bestandteil des Kurses der Golem Akademie.

Installation & Administration

Gelernt wird praxisnah: Installation, Administration, Einblicke und Überblicke in die einzelnen Komponenten von Ceph werden anhand von Beispielen vermittelt. Der Umgang mit Disk- und Host-Failures wird genauso ausgiebig behandelt wie die Security, insbesondere das Key Management. Und auch das für einen Dauerbetrieb unbedingt nötige Monitoring ist ebenso wie Tuning und Debugging Thema des Kurses.

Der Kurs richtet sich an erfahrene Linux-Systemadministratoren, die ein grundlegendes Verständnis der System- und Netzwerkadministration mitbringen sollten. Die Schulung findet als Videokonferenz auf der Online-Learning-Plattform der B1 Systems GmbH statt. Zur Teilnahme wird ein eigener PC (welches Betriebssystem ist egal) mit Internetanschluss für den Zugriff auf die Schulungsumgebung benötigt. Im Anschluss an den dreitägigen Kurs erhält jeder ein Teilnahmezertifikat.

Der Kurs

Software Defined Storage (SDS) mit Ceph: 7. bis 9. März 2022, online (weiterer Termin: 8. bis 10. Juni 2022)

Eine Übersicht über alle Trainings finden Interessierte unter karrierewelt.golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

    •  /