Anzeige: Einstieg in Kubernetes - in überschaubaren Modulen

Bei der Container-Orchestrierung führt kein Weg an Kubernetes vorbei. Um Entwicklern den Einstieg in das komplexe Thema zu erleichtern, bietet die Golem Akademie ihren Dive-in-Workshop in vier Modulen an.

Sponsored Post von Golem Akademie veröffentlicht am
Anzeige: Einstieg in Kubernetes - in überschaubaren Modulen
(Bild: Noel Broda, unsplash.com)

Kubernetes ist aktuell das fortschrittlichste Werkzeug für die Orchestrierung und das Management von Containern. DevOps können damit Implementierungen vollständig automatisieren und Prozesse wesentlich effizienter gestalten. Der Studie "The State of Kubernetes 2021" von VMware zufolge geben inzwischen fast zwei Drittel der Unternehmen an, Kubernetes in der Produktion einzusetzen. 2018 waren es noch 30 Prozent.

Mangelndes Fachwissen als Hindernis

Allerdings ist mangelndes Fachwissen laut der Studie ein großes Hindernis bei der Auswahl der geeigneten Kubernetes-Distribution sowie bei der Verwaltung der Technologie. Eine der größten Herausforderungen bei Kubernetes ist die Komplexität. Die Golem Akademie hat nun in Zusammenarbeit mit dem Berliner Cloud-Dienstleister SysEleven einen intensiven Beginner-Workshop ins Leben gerufen.

Für den "Kubernetes Dive-in-Workshop", der im Zeitraum vom 17. bis 26. August stattfindet, wurde das komplexe Thema Kubernetes in vier leicht verständliche Module aufgebrochen. In den jeweils halbtägigen Seminarabschnitten lernen Softwareentwickler und Systemadministratoren die Grundlagen des Designs, der Einrichtung und der Administration von Containern in einem Kubernetes Cluster.

Praktische Beispiele und Übungsaufgaben

Der erfahrene Trainer Stefan Heinzel führt unter anderem in das Basiskonzept von Kubernetes ein und liefert einen Überblick über den Kube-Prometheus-Stack und die Security-Konzepte von Kubernetes. Letzteres ist laut VMware-Studie ein wichtiges Anliegen fast aller Unternehmen, die Kubernetes einsetzen bzw. dies in naher Zukunft beabsichtigen. Im Rahmen des Workshops gibt es praktische Beispiele und Übungsaufgaben, inklusive Testumgebung.

Der Workshop findet per Videokonferenz mit dem Tool Alfaview statt. Das Programm kann ohne Administratorrechte installiert und hier heruntergeladen werden. Voraussetzungen für die Teilnahme an dem Einsteigerseminar sind Grundkenntnisse in Linux-Shell und Container-Technologie (z.B. Docker) sowie ein eigener Laptop mit installiertem SSH.

Die vier Module "Basic Concepts", "Observability, Monitoring & Alerting", "Production Grade Deployments" und "Access Management & Security Concepts" können im Paket oder einzeln gebucht werden. Wer das komplette Seminar absolviert, spart gegenüber den Einzelpreisen der Module 300 Euro.

Der Kurs

Dive-in-Workshop: Kubernetes: 17. bis 26. August 2021, online

Eine Übersicht über alle Trainings finden Interessierte auf akademie.golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

    •  /