• IT-Karriere:
  • Services:

Anzeige: Der LEGO-Technic-Bagger macht den Schreibtisch zur Baugrube

Der Liebherr Bagger R 9800 ist ein LEGO-Technic-Fahrzeug in einer neuen Dimension. 4.108 Einzelteile werden ineinandergesteckt, bis die kleine Version des größten Minenschaufelbaggers der Welt steht. Ein Erfahrungsbericht.

Sponsored Post von LEGO® veröffentlicht am
Der LEGO Technic Liebherr Bagger R 9800 ist eine originalgetreue, appgesteuerte Nachbildung des gr��ten Minenschaufelbaggers der Welt.
Der LEGO Technic Liebherr Bagger R 9800 ist eine originalgetreue, appgesteuerte Nachbildung des gr��ten Minenschaufelbaggers der Welt. (Bild: LEGO)

Genau 810 Tonnen wiegt ein echter Liebherr Bagger R 9800. Seine beiden 16-Zylinder-Motoren treiben den Minenschaufelbagger mit einer Leistung von 4.000 PS über das Geröll. Das ist ungefähr viermal so viel wie Renault aus dem aktuell stärksten Formel-1-Boliden an Leistung herauskitzelt. Noch ein Superlativ gefällig? Die Klappschaufel fasst 42 Kubikmeter, den Inhalt von 300 handelsüblichen Badewannen.

Dieser LEGO Technic™ Liebherr Bagger R 9800 wurde in Zusammenarbeit mit dem Hersteller jetzt in ein mehr oder weniger handliches Format gebracht und in genau 4.108 Einzelteile zerlegt. Wir haben uns an den Aufbau gewagt und uns auf herausfordernde, aber auch kreative und entspannende Stunden gefreut.

Die LEGO-Technic™-Version des Liebherr Bagger R 9800 (Artikelnummer: 42100) ist nach Einzelteilen gerechnet das bisher umfangreichste aller Sets in der LEGO-Linie für Technikbegeisterte. Zusammengebaut ist der Liebherr-Bagger 39 cm hoch, 65 cm lang und 27 cm breit. Er wiegt 5,85 kg. Wer den Bagger zum Laufen bringen will, ist auf die Control-Plus-App für Smartphones oder Tablets angewiesen.

Fünf Bauschritte, sieben Motoren

Die einzelnen Bauteile sind entsprechend den insgesamt fünf Bauschritten einzeln verpackt, ebenso wie die sieben Motoren und die beiden Smart Hubs. Die Bedienungsanleitung ist ausführlich und gut verständlich. Zum Glück, denn das Zusammenbauen fordert uns. Doch dann folgt der Flow - und wir geben uns ganz dem Bauen hin. Langsam, aber stetig fügt sich der Stapel an einzelnen Teilen zu einem Gesamtwerk. Der Bagger auf dem Schreibtisch wächst wie ein Gebäude aus der Baugrube immer höher.

  • Wie beim Liebherr-Original lässt sich auch beim LEGO Technic™ Liebherr Bagger die Leiter für den Einstieg des Baggerführers ausfahren. (Bild: LEGO)
  • Die Schaufel des LEGO Technic™ Liebherr Baggers kann geöffnet und gekippt werden. Gesteuert wird über die Control-Plus-App. (Bild: LEGO)
Wie beim Liebherr-Original lässt sich auch beim LEGO Technic™ Liebherr Bagger die Leiter für den Einstieg des Baggerführers ausfahren. (Bild: LEGO)

Control-Plus-App als Stütze

Die App ist eine wichtige Stütze für nicht ganz sichere LEGO-Technic™-Bauherren. Denn nach jedem der oben erwähnten Bauschritte lässt sich mit ihrer Hilfe überprüfen, ob alle notwendigen Einzelteile richtig zusammengesetzt, verbunden und in Betrieb genommen wurden. Was für ein Glücksgefühl, als die Raupen sich nach dem ersten Bauabschnitt in Bewegung setzen. Über die Control-Plus-App wird der Bagger auch gesteuert. Smartphone oder Tablet sind dafür unabdingbar. Eine analoge Fernbedienung gibt es nicht.

Die App steht für Apple- (ab iOS-Version 11) und Android-Geräte (Android 6 und höher) in den jeweiligen Plattform-Stores kostenlos zum Download zur Verfügung. Verbunden werden die Geräte mit den Smart Hubs im Bagger per Bluetooth. Smartphone oder Tablet dienen zugleich als Steuerungseinheit sowie zum Programmieren selbst erstellter Bewegungsabläufe.

Präzise Ausführung

Einsteiger können sich durch die Bedienung führen lassen, Profis die Details überspringen. Dazu bietet die Steuerungseinheit mit ihren vier verschiedenen Kontrollbildschirmen eine Reihe von virtuellen Joysticks und Reglern, mit denen der Bagger vor und zurück und nach links oder rechts gesteuert werden kann. Außerdem lässt sich der Aufbau rotieren. Die ausfahrbaren Ausleger können gehoben und gesenkt, die Schaufel kann geöffnet und gekippt werden.

Die Steuerung des LEGO-Baggers funktioniert dank der zahlreichen Sensoren und neu gestalteten Aktuatoren flüssig. Der Bagger reagiert auf die Anweisungen erstaunlich präzise. Auf dem Tablet oder Smartphone werden Informationen für die Position von Ausleger und Aufbau sowie zum Stromverbrauch und der Entfernung angezeigt. Warnhinweise gibt es, wenn etwa der seitliche Neigungswinkel zu hoch ist und der Bagger umzukippen droht.

Bei der ersten Inbetriebnahme nach dem vollständigen Zusammenbau vollzieht der LEGO Technic™ Liebherr Bagger, angetrieben von der Control-Plus-App, eine selbstständige Kalibrierung. Dann können wir endlich die Steuerung übernehmen. Nachdem wir den Bagger einige Male hin- und herfahren lassen, ihn Drehungen und Wendungen vollziehen und eigens dafür bereitgestellte Bausteine mit der Schaufel anheben und wieder ausschütten lassen haben, sind wir bereit für einige Spielereien mit den Programmierfunktionen.

  • Wie beim Liebherr-Original lässt sich auch beim LEGO Technic™ Liebherr Bagger die Leiter für den Einstieg des Baggerführers ausfahren. (Bild: LEGO)
  • Die Schaufel des LEGO Technic™ Liebherr Baggers kann geöffnet und gekippt werden. Gesteuert wird über die Control-Plus-App. (Bild: LEGO)
Die Schaufel des LEGO Technic™ Liebherr Baggers kann geöffnet und gekippt werden. Gesteuert wird über die Control-Plus-App. (Bild: LEGO)

Die App bietet die Möglichkeit, den Bagger vorgefertigte Bewegungen und Funktionen ausführen zu lassen. Dazu stellt sie eine sogenannte One-Touch-Steuerung bereit. Wir können uns dann überraschen lassen, welche Abläufe das Gerät auf dem Schreibtisch absolviert. Mehr Spaß bereitet aber die Möglichkeit, selbst tätig zu werden und den Bagger nach unserem Willen zu steuern. In der einfachen Version wählen wir einfach verschiedene vorgefertigte Bewegungsabläufe und Funktionen aus und fügen sie zusammen.

Komplexe Bewegungsabläufe erzeugen

Diese Möglichkeit erinnert an smartes Spielzeug, mit dem Kinder das Programmieren lernen. Hier können wir dem LEGO Technic™ Liebherr Bagger etwa sagen, dass er zunächst einige Meter nach vorne fahren, seinen Aufbau zur Seite drehen, die Schaufel senken und Steine einsammeln soll. Möglich ist es zudem, über die Ziehfunktion auf dem Bildschirm eigens den Ausleger, den Arm und die Schaufel des Baggers zu steuern. Darüber hinaus können wir Aktionen des Baggers speichern und damit komplexe Bewegungsabläufe erzeugen. Zudem ist ein Belohnungssystem integriert.

Fazit

Mit der LEGO-Technic™-Version des Liebherr Bagger R 9800 ist es gelungen, den riesigen Minenschaufelbagger realitätsgetreu und nicht weniger eindrucksvoll auf ein handhabbares Format zu schrumpfen und in Tausende Einzelteile zu zerlegen. Das Zusammenbauen ist herausfordernd, aber letztlich sehr befriedigend und weckt kindliche Kreativität und Freude in Tech-Fans. Das Steuern des Geräts über den Touch-Bildschirm des Mobilgeräts lässt den Erbauer in die Rolle des Baggerführers schlüpfen. Der Bagger reagiert erfreulich präzise. Die Bewegungen sind nah an der Realität.

Mehr Informationen zum LEGO Technic™ Liebherr Bagger R 9800 finden Sie auf dieser Seite im Überblick.

Was ist ein Sponsored Post?

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

    •  /