Abo
  • IT-Karriere:

Hat Denken eine quantenphysikalische Komponente?

Die Eigenschaft bestimmter Materialien, dass ihr elektrischer Widerstand unterhalb einer Sprungtemperatur auf Null fällt, ist ein makroskopischer Quantenzustand. Anwendung findet der Effekt derzeit vor allem dann, wenn es darum geht, große Ströme verlustfrei zu leiten - etwa in Spulen zur Erzeugung starker Magnetfelder, wie sie in Teilchenbeschleunigern gebraucht werden. Für die gewöhnliche Energieübertragung ist die Technik noch zu teuer. Aus supraleitenden Schaltkreisen bestehende Qubits stellen derzeit die vielversprechendste Technik zur Konstruktion von Quantencomputern dar.

Stellenmarkt
  1. Ryte GmbH, München
  2. Concardis GmbH, Eschborn

Gern schreiben Medien über die Gefahren von Sonneneruptionen für unsere Wirtschaft. Allein die Störung der Satelliten-Navigation würde demnach für Chaos sorgen. Die Grundlage dafür, dass GPS, Galileo und Glonass aber überhaupt funktionieren, sind Atomuhren - und die sind ohne quantenphysikalische Effekte nicht möglich.

Atomuhren nutzen Quanteneffekte

Die Zeitmessung basiert bei ihnen nämlich darauf, dass bei Übergängen zwischen zwei Energieniveaus Photonen einer ganz bestimmten Frequenz abgegeben werden. In der Praxis stabilisiert man mit Hilfe dieser absolut zuverlässigen Frequenz die Schwingfrequenz eines Quarzoszillators. Das Zeitnormal, das die Physikalisch-Technische Bundesanstalt auf Basis einer Cäsium-Atomuhr erzeugt, lässt sich über den Zeitzeichensender DCF-77 oder über den Netzdienst NTP abfragen. Ihr (Windows-)Computer holt sich die Zeit wahrscheinlich von time.windows.com, das lässt sich aber umstellen.

Technische Anwendungen der Quantenphysik existieren noch in vielen anderen Bereichen - der Magnetresonanztomograf der Mediziner gehört ebenso dazu wie die AMR-Sensoren und Lidar-Scanner der Autoindustrie oder die Rastertunnel- und Elektronen-Mikroskope der Biologen und Materialforscher. Manche Forscher vermuten sogar, dass die Denkprozesse des Menschen eine quantenphysikalische Komponente haben. Beweise dafür gibt es jedoch bisher nicht.

 Festplatte mit Spin
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 0,49€
  3. 2,99€

Komischer_Phreak 13. Jul 2017

++ Stimme zu. Allerdings ist dieser Trend auch bei wissenschaftlichen Publikationen...

_PyroPanda_ 11. Jul 2017

Was soll eine Ausbreitung des elektrischen Feldes sein? Felder haben an jeden Ort und zu...


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    •  /