Abo
  • Services:
Anzeige
Apples iWork erlebt eine Restauration.
Apples iWork erlebt eine Restauration. (Bild: Apple/Bildmontage: Golem.de)

Anwenderprotest: Apple will alte Funktionen im neuen iWork nachrüsten

Apples iWork erlebt eine Restauration.
Apples iWork erlebt eine Restauration. (Bild: Apple/Bildmontage: Golem.de)

Erst erfreute Apple Nutzer mit der Ankündigung, dass die Bürosuite iWork für Käufer eines neuen Macs kostenlos wird, dann enttäuschte es mit reduziertem Funktionsumfang. Jetzt sollen einige Funktionen zurückkehren.

Apple hat über ein Supportdokument bekanntgegeben, dass innerhalb eines halben Jahres viele Funktionen, die den Anwendern von Pages, Keynote und Numbers nun fehlen, in Form eines Updates wieder in das Programm zurückkehren werden. Einen ähnlichen Schritt vollzog das Unternehmen auch bei der Veröffentlichung seiner Videoschnittsoftware Final Cut Pro X. Auch damals wurden viele Funktionen der Vorgängerversion ersatzlos gestrichen, einige von ihnen kamen dann mit einem Update zurück. Im Gegensatz zu iWork ist Final Cut Pro X allerdings nicht kostenlos.

Anzeige

Bei Pages soll eine anpassbare Werkzeugleiste sowie ein vertikales Lineal eingebaut werden, und auch bei der Platzierung von Inhalten im Seitenlayout sollen alte Funktionen zurückkehren. Was aus der herausgenommenen Serienbrieffunktion wird, ließ Apple offen, was wenig Hoffnung bereitet, dass sich hier noch einmal etwas ändern wird.

Bei der Tabellenkalkulation Numbers soll wieder eine Werkzeugleiste eingebaut werden, die sich konfigurieren lässt. Dazu soll die Applescript-Unterstützung verbessert werden, was auch für die Präsentationssoftware Keynote gelten soll. Wichtiger erscheinen die Autovervollständigung von Texten in den Tabellenzellen sowie die Rückkehr von Kopf- und Fußzeilen.

Die Präsentationssoftware Keynote solle wieder eine konfigurierbare Toolbar und alte Übergänge erhalten, schreibt Apple in dem Supportdokument.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 09. Nov 2013

Ist das bei Software nicht vielleicht zu teuer? Wobei mir dieser neue hin und her rudern...

ChMu 08. Nov 2013

Im App Store? Wozu das? Die Beschwerden kommen von Leuten, welche die alte Version...

Netspy 08. Nov 2013

Das Problem ist ja, dass Apple durchaus wichtige Funktionen weggelassen hat, die manche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Technologies, Böblingen
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  2. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  3. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  4. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  5. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  6. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr

  7. Incident Response

    Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

  8. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar

  9. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  10. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: 11 Jahre Support ...

    budweiser | 16:38

  2. Nur noch mieten?

    xomox | 16:36

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    plutoniumsulfat | 16:34

  4. Kulturelle Unterschiede

    pica | 16:25

  5. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    Scr | 16:22


  1. 16:41

  2. 15:30

  3. 15:00

  4. 14:30

  5. 14:18

  6. 14:08

  7. 12:11

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel