Abo
  • Services:
Anzeige
In dieser leicht verständlichen Darstellung erläutern Atos und die Bundesrechtsanwaltskammer, wie man eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung umsetzt.
In dieser leicht verständlichen Darstellung erläutern Atos und die Bundesrechtsanwaltskammer, wie man eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung umsetzt. (Bild: BRAK / Atos)

Anwaltspostfach: Die unnötige Ende-zu-Mitte-Verschlüsselung von BeA

In dieser leicht verständlichen Darstellung erläutern Atos und die Bundesrechtsanwaltskammer, wie man eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung umsetzt.
In dieser leicht verständlichen Darstellung erläutern Atos und die Bundesrechtsanwaltskammer, wie man eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung umsetzt. (Bild: BRAK / Atos)

Beim besonderen elektronischen Anwaltspostfach wird angeblich eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingesetzt - dabei sind die privaten Schlüssel nicht in der Hand der Nutzer, sondern in einem Hardware Security Module gespeichert. Wir erklären, wie es besser gehen würde.
Von Hanno Böck

Das besondere elektronische Anwaltspostfach (BeA) der Bundesrechtsanwaltskammer ist zur Zeit offline - aufgrund von Sicherheitslücken mit HTTPS-Zertifikaten. Doch die Zertifikate sind nicht das einzige Problem des BeA.

Anzeige

Laut der Informationsseiten der Bundesrechtsanwaltskammer nutzt das BeA eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Allerdings stimmt das nicht. Denn die Nachrichten werden nicht mit dem öffentlichen Schlüssel des Empfängers verschlüsselt, sondern mit einem Postfachschlüssel, der sich in einem Hardware Security Module (HSM) befindet. Das HSM nimmt dann eine "Umschlüsselung" vor, bei der die Nachrichten mit dem Schlüssel des Empfängers neu verschlüsselt werden.

Ende-zu-Ende oder eher Ende-zu-Mitte-Verschlüsselung?

Dass es sich dabei trotzdem um eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung handelt, begründet die Bundesrechtsanwaltskammer so: Bei der Umschlüsselung wird nur ein symmetrischer Schlüssel entschlüsselt, mit dem die eigentliche Nachricht verschlüsselt ist. Die Nachricht liegt also nie im Klartext vor - wenn alles so arbeitet wie vorgesehen. Die gesamte Sicherheit des Systems hängt also davon ab, dass das HSM korrekt arbeitet und die Schlüssel auch nicht extrahiert werden können. Überprüfen kann ein Anwender das natürlich nicht, er muss auf die Infrastruktur vertrauen.

Hardware Security Modules sind so gebaut, dass eine Extraktion des Schlüssels möglichst schwierig ist. Dabei soll sowohl eine Extraktion mittels Software als auch eine gewaltsame Öffnung der Hardware verhindert werden. Doch ein solcher Schutz ist nie perfekt: Die im HSM arbeitende Software kann beispielsweise wie jede Software Bugs enthalten. Auch lässt sich eine gewaltsame Öffnung nie mit Sicherheit verhindern.

Auf einer neu bereitgestellten Informationsseite beantwortet die Bundesrechtsanwaltskammer nun einige Fragen dazu und erläutert auch die Verschlüsselung, wenngleich nur sehr oberflächlich. Auch hat die Rechtsanwaltskammer Hamburg Slides von einer Präsentation des Herstellers bereitgestellt.

HSM ist alternativlos - oder nicht?

"Die funktionalen Anforderungen und die Sicherheitsanforderungen an das BeA-System können nur unter Verwendung einer Umschlüsselungs-Komponente umgesetzt werden", heißt es auf der Informationsseite der Rechtsanwaltskammer. "Ein HSM ist hierfür die einzige zur Verfügung stehende Lösung zur Umsetzung der Anforderungen an das System."

Man könnte das so lesen: Der Einsatz eines HSMs ist zwar keine besonders elegante Lösung, aber für die Anforderungen des BeA quasi alternativlos. Der Grund dafür ist, dass ein Postfachinhaber festlegen können soll, dass seine Nachrichten an andere Personen weitergeleitet werden.

Doch eine solche Weiterleitungsfunktion ließe sich auch ganz ohne ein HSM lösen - und mit einer echten Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Rechtsanwältin Alice fährt in den Urlaub 

eye home zur Startseite
pommesmatte 29. Jan 2018

Eve liest nur mit (Eavesdropping). Ein Man in the Middle wäre Mallory.

Themenstart

pommesmatte 29. Jan 2018

Du hast in allen Punkten an mir vorbei geredet.

Themenstart

beA-Veteran 28. Jan 2018

...wenn die Anwältin dauerhaft verschiedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Postfach...

Themenstart

Rulf 26. Jan 2018

also hw-basierte, vom anwalt selbst zu codierende private schlüssel mit weiteren...

Themenstart

Kubus 26. Jan 2018

Die Nachricht (im Sinne von "zu schützender Inhalt") liegt, zumindest laut Aussage des...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kamp-Lintfort
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Nein! Doch! Oh!

    Teebecher | 02:49

  2. Re: Irgendwie fehlen mir grade die interessanten...

    Furi | 02:45

  3. Re: 11 Jahre Support ...

    ChMu | 02:01

  4. Re: BANAAAAANAAAAA!

    User_x | 01:50

  5. Re: 18,5 : 9

    Prinzeumel | 01:49


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel