• IT-Karriere:
  • Services:

Antivirussoftware: Mozilla bringt Firefox-Import von Windows-Root-Zertifikaten

Nach erfolgreichen Tests sollen kommende Firefox-Versionen bei Man-in-The-Middle-Fehlern die Windows-Root-Zertifikate nutzen, um mögliche Probleme mit Antivirussoftware auszuschließen. Die Technik wird in der ESR-Variante automatisch aktiviert und Nutzer über entsprechende Webseiten informiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla hat eine einfache Lösung für die Firefox-Probleme mit Antivirussoftware gefunden.
Mozilla hat eine einfache Lösung für die Firefox-Probleme mit Antivirussoftware gefunden. (Bild: Capri23auto/Pixabay-Lizenz)

Browserhersteller Mozilla hat in seinem Security-Blog eine Lösung für die Probleme mit Antivirenprogrammen vorgestellt. Wie bereits seit einigen Monaten getestet, soll Firefox bei Man-in-The-Middle-Fehlern künftig zunächst die Windows-Root-Zertifikate importieren und dann einen erneuten Verbindungsaufbau probieren. Umgesetzt werden soll das mit Firefox-Version 68, die kommende Woche erscheinen soll.

Stellenmarkt
  1. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Die Probleme mit den Antivirenprogrammen gingen so weit, dass Mozilla Anfang dieses Jahres die Verteilung des Updates auf Firefox 65 zwischenzeitlich stoppen musste. Zum Untersuchen von HTTPS-Verbindungen nutzen einige Antivirenprogramme eigene Zertifikate, die Mozilla von Haus aus eigentlich nicht akzeptiert.

Die Programme führen damit Man-in-the-Middle-Angriffe durch und analysieren so den Netzwerkverkehr, bevor dieser den Browser erreicht. Bei Nutzern führte der Aufruf von Webseiten über eine HTTPS-Verbindung dann aber zu der Fehlermeldung "SEC_ERROR_UNKNOWN_ISSUER" und die Verbindung wurde von dem Browser als nicht sicher markiert.

Zertifikate vom Betriebssystem

Damit die Verbindung unter solchen Umständen doch noch aufgebaut werden kann, haben die Firefox-Macher einen Mechanismus entwickelt, um derartige Man-in-the-Middle-Angriffe zu erkennen. Wie erwähnt, sollen dann die Root-Zertifikate des Betriebssystems importiert werden, die Nutzer, Admins oder Programme auf dem eigenen Rechner zum Root-Store hinzugefügt haben.

Sollte dies erfolgreich sein, bleibt die Nutzung dieser Zertifikate dauerhaft aktiviert. Nutzer können das Verhalten über die Option security.enterprise_roots.enabled in about:config regeln. Das steht standardmäßig unter Windows und MacOS bereit. Darüber hinaus soll diese Option im Extended-Support-Release (ESR) von Firefox 68 standardmäßig aktiviert werden.

Nutzer sollen künftig mit Hilfe eines kleinen Symbols darüber informiert werden, dass eine Webseite ein importiertes Root-Zertifikat verwendet. Dies erreichen Nutzer durch einen Klick auf das Schloss-Symbol für die verschlüsselte Verbindung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 194,99€

Tantalus 03. Jul 2019

Das stimmt so nicht, denn diese MITM-Angriffe finden i.d.R. auf separaten Antiviren...

tg-- 03. Jul 2019

Wenn ein Angreifer bereits die nötigen Administratorrechte hat um eigene Zertifikate in...

tg-- 03. Jul 2019

Das ist Mozilla auch bewusst, aber die Nutzer bzw. deren Arbeitgeber installieren eben...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
    Cloud Gaming im Test
    Leise ruckelt der Stream

    Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
    Von Peter Steinlechner

    1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
    2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
    3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

      •  /