Antivirus: McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec

Intels McAfee interessiert sich für den Privatkundenbereich von Symantec, der nun Nortonlifelock heisst. Es könnte eine der aktuell größten Übernahmen der IT-Branche werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Nortonlifelock-Produkt
Nortonlifelock-Produkt (Bild: Conrad)

McAfee prüft eine Übernahme von Nortonlifelock, ehemals Symantec. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf informierte Kreise. NortonLifeLock ist 16 Milliarden US-Dollar wert und soll bei verschiedenen Unternehmen Kaufinteresse geweckt haben.

Stellenmarkt
  1. Software Developer (m/w/d) Business Central
    Fellowmind Germany GmbH, Paderborn, Frankfurt, München, Berlin
  2. IT-Administratorin/IT-Admini- strator (m/w/d)
    Max Rubner-Institut, Karlsruhe
Detailsuche

Nortonlifelock ist der neue Name von Symantec, nachdem Broadcom im August 2019 die Symantec-Enterprise-Sparte für 10,7 Milliarden US-Dollar gekauft hatte. NortonLifeLock verkauft hauptsächlich Norton-Antivirensoftware und LifeLock-Produkte zum Schutz vor Identitätsdiebstahl.

Intel besitzt das Antivirus-Software-Unternehmen McAfee zusammen mit den Private-Equity-Unternehmen TPG und Thoma Bravo. McAfee plante zu Beginn dieses Jahres eine Rückkehr an die Börse, doch die schwache Leistung der jüngsten Technologie-Börsengänge veranlasste das Unternehmen, andere Optionen einschließlich eines vollständigen Verkaufs ernsthaft zu prüfen. In einem solchen Szenario könnten die Enterprise- und Consumer-Sparten möglicherweise an verschiedene Käufer gehen.

Broadcom hatte laut dem Bericht zu Beginn dieses Jahres eine Übernahme von Symantec in Betracht gezogen und stand kurz vor einem Abschluss, als die Gespräche im letzten Moment scheiterten. Auch Permira und Advent dachten laut den Informationen des Wall Street Journal über einen Kauf von Symantec nach. Eine Einigung zwischen McAfee und NortonLifeLock ist demnach nicht vor dem ersten Quartal des nächsten Jahres zu erwarten.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    20./21.10.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.-28.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Symantec hat in den vergangenen Jahren rund 7 Milliarden US-Dollar für zwei große Zukäufe ausgegeben: das Cloud-Sicherheitsunternehmen Blue Coat und Lifelock.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Theoretiker 11. Dez 2019

So gesehen bin ich schon vor langer Zeit hängen geblieben und empfinde es als einen...

Auspuffanlage 11. Dez 2019

Falls du mit deren MCAfee meinst ja. Bei Norton bin ich mir nicht so sicher die hatten...

stoney0815 11. Dez 2019

danke, ich bleibe bei Kaspersky. Da weiss ich wenigstens, das der FSB stets bestens über...

Thug 10. Dez 2019

Wirklich nicht.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

  3. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /