Antivirus-Hersteller: US-Beteiligungsgesellschaft übernimmt Sophos

Mehr als 3,9 Milliarden US-Dollar hat sich die Beteiligungsgesellschaft Thoma Bravo das britische Sicherheitsunternehmen Sophos kosten lassen. Thoma Bravo hält auch Anteile an der Sicherheitsfirma McAfee.

Artikel veröffentlicht am ,
Thoma Bravo will Sophos übernehmen.
Thoma Bravo will Sophos übernehmen. (Bild: Tech.Co/CC-BY-SA 2.0)

Die US-Beteiligungsgesellschaft Thoma Bravo will die britische Sicherheitsfirma Sophos übernehmen. Ein Angebot in Höhe von mehr als 3,9 Milliarden US-Dollar steht im Raum. Die Verhandlungen sollen bereits im Juni begonnen haben, wie das Magazin Financial Times (Paywall) berichtet. Sophos stellt Sicherheits- und Verschlüsselungssoftware für Privat- und Unternehmenskunden her. Das 1985 gegründete Unternehmen ging 2015 für 1 Milliarde britische Pfund an die Börse.

Der Vorstand von Sophos wolle den Aktionären einstimmig empfehlen, das Angebot anzunehmen, heißt es in einer Pressemitteilung von Sophos. Thoma Bravo bietet 7,40 US-Dollar pro Aktie. Dies liege 37 Prozent über dem Schlusskurs der vergangenen Woche und sei damit "ziemlich überzeugend", sagte Kris Hagerman, CEO von Sophos. Großaktionäre wie Apax sowie die Unternehmensgründer, die gemeinsam mehr als ein Viertel der Aktien halten, hätten bereits zugestimmt, schreibt die Financial Times. Sophos hat rund 100 Millionen Kunden.

Laut Hagerman plant Thoma Bravo, Sophos als eigenständiges Unternehmen weiterzuführen, damit dieses "weiter wachsen, expandieren und in seinen eigenen Märkten agieren" kann. Thoma Bravo hatte bereits 2016 Interesse an der Übernahme der Sicherheitsfirma McAfee bekundet und 2017 eine Beteiligung erworben. Thoma Bravo hält Beteiligungen an mehreren Softwarefirmen aus den USA. Sophos wäre die erste Übernahme außerhalb der USA, heißt es in dem Bericht der Financial Times. In seiner 40-jährigen Geschichte hat Thoma Bravo mehr als 200 Software- und Technologieunternehmen mit einem Wert von mehr als 50 Milliarden US-Dollar erworben.

Nachtrag vom 3. März 2020, 12:15 Uhr

Am 2. März erklärte die britische Sicherheitsfirma Sophos, dass die Übernahme durch die US-Beteiligungsgesellschaft Thoma Bravo abgeschlossen sei. Die Aktieninhaber hätten der Übernahme am 3. Dezember 2019 zugestimmt, heißt es von Sophos. "Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung erhalten die Sophos-Aktionäre 7,40 US-Dollar pro Aktie. Der Preis pro Aktie entspricht einem Aufschlag von 168 Prozent auf den Preis der Aktie beim Börsengang im Juni 2015", schreibt Sophos. Wie bereits im Vorfeld erwartet, kostet die Übernahme ungefähr 3,9 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cherrypicking bei Fahrdiensten
Uber-Fahrer, die nicht kommen

Die Unsitte, den Fahrgast anzurufen, um das Fahrziel herauszubekommen, schwappt von Free Now auch zu Uber über. Es hilft nur, eine Stunde früher aufzustehen, oder besser: ein Update der Apps.
Ein Erfahrungsbericht von Achim Sawall

Cherrypicking bei Fahrdiensten: Uber-Fahrer, die nicht kommen
Artikel
  1. Rollenspiel: Diese Transgender-Optionen gibt es in Hogwarts Legacy
    Rollenspiel
    Diese Transgender-Optionen gibt es in Hogwarts Legacy

    Keine Bärte, aber frei wählbare männliche oder weibliche Stimmen: Golem.de stellt die Transgender-Optionen von Hogwarts Legacy vor.

  2. Microsoft: Bing bekommt ChatGPT-Integration und kann getestet werden
    Microsoft
    Bing bekommt ChatGPT-Integration und kann getestet werden

    Microsoft hat KI-basierte Updates für die Bing-Suchmaschine und den Edge-Browser angekündigt. Die Beta ist schon verfügbar.

  3. Mercedes: Der neue eSprinter schafft 400 Kilometer Reichweite
    Mercedes
    Der neue eSprinter schafft 400 Kilometer Reichweite

    Mercedes stattet seinen elektrischen Lieferwagen mit mehr Leistung und Reichweite aus. Das Ende der Lieferwagen mit Verbrennungsmotor ist in Sicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /