• IT-Karriere:
  • Services:

Antivirus-Hersteller: US-Beteiligungsgesellschaft möchte Sophos übernehmen

Mehr als 3,9 Milliarden US-Dollar möchte sich die Beteiligungsgesellschaft Thoma Bravo das britische Sicherheitsunternehmen Sophos kosten lassen. Thoma Bravo hält auch Anteile an der Sicherheitsfirma McAfee.

Artikel veröffentlicht am ,
Thoma Bravo will Sophos übernehmen.
Thoma Bravo will Sophos übernehmen. (Bild: Tech.Co/CC-BY-SA 2.0)

Die US-Beteiligungsgesellschaft Thoma Bravo will die britische Sicherheitsfirma Sophos übernehmen. Ein Angebot in Höhe von mehr als 3,9 Milliarden US-Dollar steht im Raum. Die Verhandlungen sollen bereits im Juni begonnen haben, wie das Magazin Financial Times (Paywall) berichtet. Sophos stellt Sicherheits- und Verschlüsselungssoftware für Privat- und Unternehmenskunden her. Das 1985 gegründete Unternehmen ging 2015 für 1 Milliarde britische Pfund an die Börse.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pfaffenhofen
  2. DIgSILENT GmbH, Dresden

Der Vorstand von Sophos wolle den Aktionären einstimmig empfehlen, das Angebot anzunehmen, heißt es in einer Pressemitteilung von Sophos. Thoma Bravo bietet 7,40 US-Dollar pro Aktie. Dies liege 37 Prozent über dem Schlusskurs der vergangenen Woche und sei damit "ziemlich überzeugend", sagte Kris Hagerman, CEO von Sophos. Großaktionäre wie Apax sowie die Unternehmensgründer, die gemeinsam mehr als ein Viertel der Aktien halten, hätten bereits zugestimmt, schreibt die Financial Times. Sophos hat rund 100 Millionen Kunden.

Laut Hagerman plant Thoma Bravo, Sophos als eigenständiges Unternehmen weiterzuführen, damit dieses "weiter wachsen, expandieren und in seinen eigenen Märkten agieren" kann. Thoma Bravo hatte bereits 2016 Interesse an der Übernahme der Sicherheitsfirma McAfee bekundet und 2017 eine Beteiligung erworben. Thoma Bravo hält Beteiligungen an mehreren Softwarefirmen aus den USA. Sophos wäre die erste Übernahme außerhalb der USA, heißt es in dem Bericht der Financial Times. In seiner 40-jährigen Geschichte hat Thoma Bravo mehr als 200 Software- und Technologieunternehmen mit einem Wert von mehr als 50 Milliarden US-Dollar erworben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. 4,99€
  3. 59,99€
  4. (-10%) 17,99€

Seelbreaker 16. Okt 2019 / Themenstart

Ob es die Antivirensoftware kann - keine Ahnung. Aber in der UTM kann die Dateien zu...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /