• IT-Karriere:
  • Services:

Antivirus: Avira von Investcorp aus Bahrain aufgekauft

Avira wurde mit 180 Millionen US-Dollar bewertet.

Artikel veröffentlicht am ,
Avira-Sitz mit Logo
Avira-Sitz mit Logo (Bild: Avira)

Der deutsche Antivirenexperte Avira wurde mehrheitlich von Investcorp aus Bahrain übernommen. Das gab das Unternehmen am 9. April 2020 bekannt. Angaben zum finanziellen Volumen der Beteiligung wurden nicht gemacht. Avira-Chef Travis Witteveen und der Geschäftsführer von Investcorp, Gilbert Kamieniecky, gaben laut Techcrunch an, dass Avira mit 180 Millionen US-Dollar bewertet wird.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Die Übernahme unterliegt der kartellrechtlichen Genehmigung. Investcorp erhält die Mehrheitsbeteiligung an dem Unternehmen, bei Avira-Gründer Tjark Auerbach verbleiben "bedeutende" Anteile.

Das Cybersicherheitsunternehmen Avira aus Tettnang am Bodensee hat rund 500 Beschäftigte und bietet Antiviren-, Identitätsmanagement- und andere Tools sowohl für Verbraucher als auch als White-Label-Angebot einer Reihe großer Technologiemarken.

Avira plant weitere Übernahmen

Avira kaufte Unternehmen wie Social Shield, das Online-Sicherheit für Social-Media-Nutzer verspricht. Investcorp aus dem Königreich Bahrain, das rund 34 Milliarden US-Dollar verwaltet, ist ein Investor in Technologieunternehmen mit besonderem Schwerpunkt auf IT-Sicherheit, Daten/Analytik und Finanztechnologie/Zahlungsverkehr. Frühere Investitionen beinhalten Utimaco, Sophos, Optiv, Securelink, Coresec, Nebulas, IT-Cube, CSID, Opsec und Impero.

Witteveen sagte, dass das Unternehmen viele Übernahmeangebote von Technologieunternehmen und auch von typischeren Investoren erhalten habe. "Wir wollten eine Partnerschaft, in der jemand unser organisches Wachstum und anorganische Gelegenheit unterstützen kann", erklärte er. Es sei geplant, weitere Akquisitionen zu tätigen, um die Präsenz von Avira sowohl bei Produkten als auch geografisch zu vergrößern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. Prime 30 Tage kostenlos testen - danach 7,99€ pro Monat, jederzeit kündbar
  3. (u. a. 11 bis 12 Uhr: LG 49SM86007 für 389€ - 14 bis 15 Uhr: LG 65UM7000 für 499€ - 15 bis 16...
  4. 229,90€ (Vergleichspreis 254€)

christoph_schmidt 14. Apr 2020 / Themenstart

Der Zusammenhang zwischen Geld und Einfluss evtl. auch?

mrballz 12. Apr 2020 / Themenstart

das sind genau die beispiele bei denen kunden-/patientendaten durch bloatware und...

Oekotex 11. Apr 2020 / Themenstart

Wer Avast mit Avira verwechselt sollte keine kruden Theorien bauen.

sofries 10. Apr 2020 / Themenstart

Was ist denn bitte an Avira Tafelsilber? Das ist ein mehr oder weniger...

pk_erchner 09. Apr 2020 / Themenstart

absolut richtig trotzdem heftig wie häufig Avira heute noch installiert ist und moderne...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  2. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
  3. Datenschutz Rechtsanwaltskanzlei zählt 160.000 DSGVO-Verstöße

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  2. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden
  3. Coronapandemie Wie wir fliegen werden

Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test: Die Letzten ihrer Art
Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test
Die Letzten ihrer Art

Noch einmal 14 nm und Skylake-Architektur: Intel holt alles aus der CPU-Technik heraus, was 250 Watt rein für die CPU bedeutet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher
  2. Comet Lake S Intel tritt mit 250-Watt-Boost und zehn Kernen an
  3. Core i7-10875H im Test Comet Lake glüht nur auf einem Kern

    •  /