Antivirus: Avira von Investcorp aus Bahrain aufgekauft

Avira wurde mit 180 Millionen US-Dollar bewertet.

Artikel veröffentlicht am ,
Avira-Sitz mit Logo
Avira-Sitz mit Logo (Bild: Avira)

Der deutsche Antivirenexperte Avira wurde mehrheitlich von Investcorp aus Bahrain übernommen. Das gab das Unternehmen am 9. April 2020 bekannt. Angaben zum finanziellen Volumen der Beteiligung wurden nicht gemacht. Avira-Chef Travis Witteveen und der Geschäftsführer von Investcorp, Gilbert Kamieniecky, gaben laut Techcrunch an, dass Avira mit 180 Millionen US-Dollar bewertet wird.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker Customer Support (m/w/d)
    INIT Group, Karlsruhe
  2. Referent (m/w/d) für Datenstrategie und Data Literacy
    Amprion GmbH, Dortmund
Detailsuche

Die Übernahme unterliegt der kartellrechtlichen Genehmigung. Investcorp erhält die Mehrheitsbeteiligung an dem Unternehmen, bei Avira-Gründer Tjark Auerbach verbleiben "bedeutende" Anteile.

Das Cybersicherheitsunternehmen Avira aus Tettnang am Bodensee hat rund 500 Beschäftigte und bietet Antiviren-, Identitätsmanagement- und andere Tools sowohl für Verbraucher als auch als White-Label-Angebot einer Reihe großer Technologiemarken.

Avira plant weitere Übernahmen

Avira kaufte Unternehmen wie Social Shield, das Online-Sicherheit für Social-Media-Nutzer verspricht. Investcorp aus dem Königreich Bahrain, das rund 34 Milliarden US-Dollar verwaltet, ist ein Investor in Technologieunternehmen mit besonderem Schwerpunkt auf IT-Sicherheit, Daten/Analytik und Finanztechnologie/Zahlungsverkehr. Frühere Investitionen beinhalten Utimaco, Sophos, Optiv, Securelink, Coresec, Nebulas, IT-Cube, CSID, Opsec und Impero.

Golem Karrierewelt
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Witteveen sagte, dass das Unternehmen viele Übernahmeangebote von Technologieunternehmen und auch von typischeren Investoren erhalten habe. "Wir wollten eine Partnerschaft, in der jemand unser organisches Wachstum und anorganische Gelegenheit unterstützen kann", erklärte er. Es sei geplant, weitere Akquisitionen zu tätigen, um die Präsenz von Avira sowohl bei Produkten als auch geografisch zu vergrößern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dystopinator 24. Okt 2020

So abwegig ist die Vermutung imho nicht - Anything that can go wrong will go...

christoph_schmidt 14. Apr 2020

Der Zusammenhang zwischen Geld und Einfluss evtl. auch?

mrballz 12. Apr 2020

das sind genau die beispiele bei denen kunden-/patientendaten durch bloatware und...

sofries 10. Apr 2020

Was ist denn bitte an Avira Tafelsilber? Das ist ein mehr oder weniger...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /