Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Fehler in Malwarebytes-Software verursacht Leistungsprobleme.
Ein Fehler in Malwarebytes-Software verursacht Leistungsprobleme. (Bild: Pixabay.com)

Antivirensoftware: Malwarebytes erklärt Probleme mit IP-Blocks und RAM-Last

Ein Fehler in Malwarebytes-Software verursacht Leistungsprobleme.
Ein Fehler in Malwarebytes-Software verursacht Leistungsprobleme. (Bild: Pixabay.com)

Einige Nutzer der Software Malwarebytes Premium für Windows hatten auf einmal einen vollen Arbeitsspeicher und konnten auf einige IP-Adressen nicht mehr zugreifen. Schuld ist ein fehlerhaftes Update. Malwarebytes liefert einen Fix - und eine Erklärung nach.

Am vergangenen Wochenende hat das Softwareunternehmen Malwarebytes eine fehlerhafte Version seines Antivirenprogramms für Windows verteilt. Nach dem Update berichteten einige Kunden von abnormalem Verhalten ihrer Software: Es wurden etwa eine große Anzahl IP-Adressen geblockt und eine ungewöhnlich große Menge Arbeitsspeicher in Anspruch genommen.

Anzeige

Bereits 15 Minuten nach Veröffentlichung des Updates gingen die Berichte ein. Malwarebytes hat die Probleme nach eigenen Angaben mittlerweile über die Version 1.0.3803 gelöst. Die Fehler traten zuvor in den Versionen 1.0.3789 bis 1.0.3802 auf. Der Grund für das Verhalten der Software: eine fehlende Implementation einer Syntaxkontrolle, die Malwarebytes schlicht vergessen hatte.

Nur Premium-Versionen für Windows betroffen

Zu betroffenen Produkten des Herstellers zählen die Premium- und Testversionen für Windows, Malwarebytes Endpoint Security und Endpoint Protection. Softwareversionen für MacOS, Android und die freie Version für Windows haben die Fehler nicht. Ebenfalls nicht betroffen sind weitere Malwarebytes-Produkte wie ADWcleaner und Incident Response inklusive Cloud-Console für Windows und Mac.

Eine Konsequenz aus dem fehlerhaften Rollout zieht Malwarebytes: Das Unternehmen stellt sein Veröffentlichungssystem um, das für die Verteilung von Updates genutzt wird. Im Falle eines Fehlers soll die Software damit schneller auf eine frühere Version zurückgepatcht werden können. Außerdem werden die Entwickler in Zukunft mehr Computer in Testumgebungen einbinden. Das soll das Entdecken von möglichen Fehlern im Programm verbessern.


eye home zur Startseite
Proctrap 05. Feb 2018

welche Syntax ? wieso brauchten sie dafür eine ? was hat das mit IP sperren zu tun...

Themenstart

cpt.dirk 05. Feb 2018

Das kann natürlich sein - seit ich privat Windows abgeschafft habe, bin ich nicht mehr...

Themenstart

wertzuiop123 02. Feb 2018

ist jetzt bereits 1.0.3841 Geht ja schnell

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SimCorp Central Europe, Bad Homburg (bei Frankfurt)
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. über Hays AG, Berlin
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 184,90€ inkl. Rabatt (Bestpreis!)
  2. (u. a. LG 55EG9A7V für 899€, LG OLED65B7D für 2.249€ und Logitech G703 für 69€)
  3. 39€

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    plutoniumsulfat | 00:49

  2. Re: "nicht besonders scharf"

    Seroy | 00:49

  3. Endlich mal wieder ein 16:9 Gerät

    Robert.Mas | 00:49

  4. Re: Grundgedanke cool, Präsentation schlecht

    LiPo | 00:40

  5. Re: Klinkenbuchse

    Topf | 00:29


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel