Abo
  • Services:
Anzeige
Sind Antivirenprogramme so nutzlos wie Schlangenöl? Die Schutzprogramme sind selbst voller Sicherheitslücken und äußerst umstritten.
Sind Antivirenprogramme so nutzlos wie Schlangenöl? Die Schutzprogramme sind selbst voller Sicherheitslücken und äußerst umstritten. (Bild: Jeremy Weate/Wikimedia Commons/CC-BY 2.0)

Regelmäßige Updates sind die wichtigste Verteidigung

Die Möglichkeiten, wie Malware auf ein System kommt, sind begrenzt: Entweder die Schadsoftware gelangt über eine Sicherheitslücke in bereits installierter Software auf das System, oder sie wird vom Nutzer selbst unbewusst installiert. Ein Sonderfall ist auf Systemen bereits vorinstallierte Malware, was leider auch immer wieder vorkommt. Die Grenzen zwischen Schadsoftware, Adware und sogenannten "unerwünschten" Applikationen sind dabei oft fließend.

Anzeige

Angriffe mit Zero-Days sind selten

Der beste Schutz gegen Sicherheitslücken sind regelmäßige Updates. Am wichtigsten ist dabei der Webbrowser, aber auch für alle andere Software gilt: immer die aktuelle Version nutzen! Nahezu in allen Fällen, in denen sich Malware über verseuchte Werbebanner im Netz oder auf gehackten Seiten verbreitet, werden bekannte Sicherheitslücken im Browser oder in Plugins ausgenutzt. Es ist extrem selten, dass Malware über sogenannte Zero-Day-Lücken installiert wird, also über Lücken, für die noch kein Fix bereitsteht.

Ein Dilemma bei Updates ist natürlich, dass es häufig bei Android-Smartphones - und noch häufiger bei IoT-Geräten - keine Sicherheitsaktualisierungen gibt. Das ist eine sehr bedenkliche Entwicklung, für die bislang noch niemand eine gute Lösung präsentiert hat.

Um die Ausnutzung bisher unbekannter Sicherheitslücken zu erschweren, gibt es diverse Exploit-Mitigation-Mechanismen. Dazu gehören neben Sandboxing-Mechanismen die Speicherrandomisierung ASLR, Stack Cookies und nicht ausführbare Speicherbereiche. Nicht alle Applikationen nutzen diese Mechanismen, doch zumindest moderne Webbrowser stehen hier relativ gut da. Zusätzliche Mechanismen werden zurzeit unter dem Stichwort "Control-Flow Integrity" diskutiert, sind aber bislang noch selten im Einsatz.

Doch die Ausnutzung von Sicherheitslücken ist in vielen Fällen überhaupt nicht das größte Problem. Ransomware wird zurzeit sehr häufig über E-Mails verbreitet. Viele Nutzer installieren sich ihre Schadsoftware also schlicht selbst, indem sie auf Mailanhänge klicken.

 Niemand löst das HalteproblemApplication Whitelisting als Alternative 

eye home zur Startseite
Potrimpo 05. Okt 2017

Als Ausnahme definieren?

elcaron 28. Sep 2017

Nein, sind sie nicht. Verschlüsselung hat auf einem kompromittierten System absolut...

elcaron 28. Sep 2017

Die Browserhersteller haben es doch auch gelernt. Bei wirklich komischen Situationen...

elcaron 28. Sep 2017

Ich habe noch nie einen Online-Virenscanner benutzt (sondern nur c't desinfec't Scanner...

helgebruhn 02. Jan 2017

Selbst wenn, lieber 60% dank Virenscanner, als 0% ohne oder? :) 100% sicher ist nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Leverkusen


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLUSFEB (max. Rabatt 50€)
  2. zusammen nur 3,99€
  3. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Und Uplink?

    wire-less | 06:57

  2. Re: Woher der Kultstatus?

    blaub4r | 06:25

  3. Re: Political correctness jetzt auch im Wettbewerb?

    TrudleR | 06:18

  4. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    murdock85 | 06:17

  5. Ätzend

    murdock85 | 06:15


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel