Anthem im Test: Seelenloser Baller-Blender

Wenn doch nur Mikrotransaktionen das größte Ärgernis in Anthem wären! Das Actionspiel von Bioware punktet mit wilden Gefechten und einem tollen Fluggefühl - aber technische Probleme, absurde Designentscheidungen und eine seltsam sterile Atmosphäre verderben einen großen Teil des Spaßes.

Artikel von veröffentlicht am
Artwork von Anthem
Artwork von Anthem (Bild: Bioware)

Es gibt einen Moment, den wir lieben in Anthem. Nämlich den, wenn eine Mission gerade angefangen hat und wir mit drei anderen Piloten auf einer Plattform in einem riesigen Tal stehen. Wir blicken uns um, bewegen uns ein bisschen und warten. Meist dauert es nämlich ein oder zwei Sekunden, bis eine Markierung den Weg zum ersten Einsatzziel anzeigt. Und in diesem Augenblick springen wir in die Höhe, aktivieren unser Fluggerät und sausen - oft in ungeplanter Formation - mit unseren verbündeten Kriegern durch die wunderschöne Welt des Planten Bastion.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080

50 Jahre alte Entscheidungen beeinflussen heutige Prozessoren - selbst Apples ARM-Prozessoren können sich dem nicht entziehen.
Von Johannes Hiltscher


Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
Von Harald Büring


High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"
High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"

Ob Autos, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderungen an eine digitale Prozesslenkung und sorgt für volle Auftragsbücher bei der europäischen Reinigungsindustrie.
Ein Bericht von Detlev Prutz


    •  /