Abo
  • Services:
Anzeige
Freenet TV 89001 DVB-T2 HD CI+ Modul
Freenet TV 89001 DVB-T2 HD CI+ Modul (Bild: Freenet)

Antennenfernsehen: Kein gratis SD-Angebot der Privaten mehr bei DVB-T2

Freenet TV 89001 DVB-T2 HD CI+ Modul
Freenet TV 89001 DVB-T2 HD CI+ Modul (Bild: Freenet)

Die Programme der privaten Sender in SD-Auflösung wird DVB-T2 nicht bieten. Wer diese Sender sehen will, muss für die HD-Auflösung zahlen.

Versionen der Programme der privaten Sender wie RTL, Prosieben, Sat.1 und Vox in Standard Definition (SD) werden bei dem neuen Antennenfernsehen DVB-T2 nicht angeboten. Das sagte ein Sprecher Golem.de auf Anfrage. "Nein, SD-Versionen der genannten Sender wird es nicht geben."

Anzeige

Gegenwärtig sind in einem vorläufigen Programmpaket seit dem 31. Mai 2016 die Sender RTL, Prosieben, Sat.1 und Vox in HD-Qualität in verschiedenen Ballungsgebieten in Deutschland kostenfrei in einer Bildauflösung von 1080p empfangbar. Auch die HD-Programme Das Erste und ZDF sind dabei.

Mit dem vollen Programmangebot im ersten Quartal 2017 und nach einer dreimonatigen Gratisphase wird für die Privaten ein monatliches Entgelt von 5,75 Euro berechnet. Die öffentlich-rechtlichen Sender bieten ihre Programme auch nach der Umstellung auf DVB-T2 HD unverschlüsselt an. Am 29. März 2017 wird das Programmpaket Freenet TV um HD-Programme wie RTL Nitro, Super RTL, RTL II, N-tv, Kabel Eins, Sixx, Sat.1 Gold und ProsiebenMaxx erweitert. Zusatzdienste sind über das Internet auf dem TV-Bildschirm nutzbar. Der Empfang an portablen Geräten ist erst ab 2017 möglich.

Betroffen sind 3,8 Millionen Haushalte

Am 29. März 2017 wird der bisherige Standard DVB-T abgeschaltet und der neue Standard DVB-T2 HD übernimmt. Zuschauer, die ihr Programm über DVB-T empfangen, werden von den Sendern bereits mit Laufbändern im aktuellen Programm über die Abschaltung informiert. Dies betrifft insgesamt rund 3,8 Millionen Haushalte.

In den Ballungsräumen bringt das neue Antennenfernsehen ab März 2017 für rund drei Millionen Haushalte bis zu 40 Programme. Mit dem Umstieg auf DVB-T2 HD werden zudem erstmals zehn Ballungsräume mit dem vollen Programmangebot versorgt, in denen bislang keine privaten Programme über Antenne verbreitet wurden: Rostock, Schwerin, Magdeburg, Jena, Leipzig/Halle, Aachen, Rhein/Neckar, Saarbrücken, Karlsruhe/Baden-Baden und Stuttgart.

Nach der Umstellung am 29. März 2017 folgen weitere Gebiete. Erst bis zum Sommer 2019 schließen die öffentlich-rechtlichen Programme den Umstieg in der Fläche ab.


eye home zur Startseite
CharlyCharlesCheck 25. Feb 2017

Für alle Infos rund um DVB-T2 und die Alternativen könnt ihr euch gerne folgendes Video...

Nahkampfschaf 28. Okt 2016

Laut Star Trek Zeitline verliert das Fernsehen 2040 seine Bedeutung. Ich denke man...

robinx999 27. Okt 2016

Da wurden sie damals ich meine es war 2012 dazu verdonnert 10 Jahre Lang unverschlüsselt...

Crass Spektakel 27. Okt 2016

Ich hätte schon gerne weiterhin ein Berieselungsprogramm, seit es TV oder Radio. Es ist...

Fairlane 27. Okt 2016

Wir haben damals zum Kabel Pilot Projekt der Deutschen Post in Berlin gehört und wurden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. e.solutions GmbH, Ingolstadt
  3. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  4. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)

Folgen Sie uns
       


  1. Lufthansa

    Hyperloop könnte innerdeutsche Flüge ersetzen

  2. Blitzkrieg 3

    Neuronale-Netzwerke-KI für Echtzeit-Strategiespiel verfügbar

  3. Mobilfunk

    Fonic Smart S erhält mehr Datenvolumen

  4. Gesetzesentwurf

    Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus

  5. Triby Family

    Portabler Lautsprecher mit E-Paper-Display wird Alexa-fähig

  6. Range Extender

    Mazda plant Elektroauto mit Wankelmotor

  7. Autonomes Fahren

    Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis

  8. Elektroauto

    Tesla Model 3 soll weiter kommen als der Ampera-E

  9. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  10. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

  1. Re: Die "Antrittsrede" des Diktators Mengsk ist...

    Dudeldumm | 10:35

  2. Re: irgendwie werde ich das Gefühl nicht los...

    AbandonAllHope | 10:33

  3. Re: Ohne Videos

    Azt4c_ | 10:32

  4. Re: Sehr gefährliches Thema

    Leseratte10 | 10:31

  5. Re: Wenn schon remastered, dann bitte Command and...

    |=H | 10:27


  1. 10:43

  2. 10:28

  3. 09:47

  4. 09:03

  5. 08:42

  6. 07:50

  7. 07:36

  8. 07:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel