Antennenfernsehen: Kanalwechsel in verschiedenen DVB-T2-Regionen wegen LTE

Das digitale Antennenfernsehen DVB-T2 wechselt in verschiedenen Regionen den Kanal. Der Sendersuchlauf ist Folge der Digitalen Dividende II, bei der Rundfunkfrequenzen den Mobilfunkbetreibern verkauft wurden.

Artikel veröffentlicht am ,
Techniker bei Media Broadcast
Techniker bei Media Broadcast (Bild: Media Broadcast)

Media Broadcast muss im Herbst wegen der Digitalen Dividende II zahlreiche Kanalwechsel in verschiedenen Empfangsregionen durchführen. Das gab der Sendenetzbetreiber am 30. August 2018 bekannt. Die Zuschauer müssen nach dem Kanalwechsel einen Suchlauf an ihrem Empfangsgerät durchführen, um die DVB-T2-Programme sehen zu können.

Stellenmarkt
  1. SAP Berater (m/w/d) Rechnungswesen und Logistik
    Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. DevOps Engineer im Bereich Medizinische Forschung
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
Detailsuche

Betroffen sind Stuttgart-Frauenkopf, Baden-Baden, Freiburg-Schönberg, Freiburg-Vogtsburg, Heidelberg-Königstuhl, Heidelberg-Königstuhl, Karlsruhe-Grünwettersbach, Mannheim und Pforzheim-Langenbrand in Baden-Württemberg. In Hessen wird umgeschaltet in Darmstadt, Frankfurt, Großer Feldberg, Habichtswald-Zierenberg, Kassel-Söhrewald und Wiesbaden-Hohe Wurzel. In Niedersachsen ist nur Osnabrück-Stadt betroffen, in Rheinland-Pfalz ist es die Stadt Koblenz und in Nordrhein-Westfalen sind es Bielefeld und Münster-Stadt. Dazu kommt Heusweiler-Schoksberg im Saarland und Magdeburg-Stadt in Sachsen-Anhalt.

Digitale Dividende II: Zusammenhängendes Frequenzband frei

Die bisher von DVB-T genutzten Rundfunkfrequenzen zwischen 698 und 786 MHz mussten für mobiles Breitband geräumt werden, was als Digitale Dividende II bezeichnet wurde. Die Bundesnetzagentur hatte die Frequenzen um 700 MHz für die LTE-Nutzung im Mobilfunk versteigert. Damit wurde ab dem Jahr 2017 schrittweise ein zusammenhängendes Frequenzband frei.

Media Broadcast ist Betreiber von terrestrischen Sendernetzen und Vermarkter der kostenpflichtigen Freenet-TV-Plattform. Ende März 2017 war in der ersten Welle das terrestrische Signal DVB-T in weiten Teilen Deutschlands abgeschaltet worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Love, Death + Robots 3
Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
Von Peter Osteried

Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Studie: Wenn Daten schon vor dem Senden weitergegeben werden
    Studie
    Wenn Daten schon vor dem Senden weitergegeben werden

    Noch bevor Nutzer ein Formular auf mancher Webseite abgeschickt haben, landen E-Mail-Adresse oder Passwort bei Trackingdiensten.

  3. Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
    Fernsehen
    Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

    Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
    Eine Anleitung von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /