Abo
  • Services:

Antennenfernsehen: In weiteren Regionen endet DVB-T

Die dritte Abschaltungswelle von DVB-T kommt. In den Versorgungsgebieten, in denen die Privatsender im Paket von Freenet TV bislang nicht über DVB-T zu empfangen waren, läuft der Ausbau von DVB-T2 wie geplant. Nur in einer Region gibt es noch eine Verzögerung.

Artikel veröffentlicht am ,
Antennenstandort in Köln
Antennenstandort in Köln (Bild: Media Broadcast,)

Media Broadcast baut das DVB-T2-Sendernetz in den Regionen Augsburg, Erfurt, Münster, Osnabrück und Weimar weitgehend wie geplant aus. Das gab der Netzbetreiber am 18. April 2018 bekannt. Die bestehende DVB-T-Ausstrahlung endet dort, die bisherigen DVB-T-Geräte werden nutzlos.

Media Broadcast: Verzögerungen in Bielefeld

Stellenmarkt
  1. BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin

Media Broadcast ist Betreiber von terrestrischen Sendernetzen und Vermarkter der kostenpflichtigen Freenet-TV-Plattform. Am 25. April kommen zum bisherigen Empfangsgebiet die Regionen Augsburg, Münster, Osnabrück, Erfurt und Weimar dazu. Mit der Inbetriebnahme der fünf neuen Standorte wächst die Zahl der Einwohner, die nun digitales Antennenfernsehen zuhause empfangen können, um 1,4 Millionen.

Die Inbetriebnahme der Standorte wird in der Nacht vom 24. auf den 25. April durchgeführt. Die Privatsender von Freenet TV waren bislang in den neuen Versorgungsgebieten nicht über DVB-T empfangbar.

Dies ist die dritte Ausbauwelle für DVB-T2. Der Start der zweiten Ausbauphase von DVB-T2 war Anfang November 2017 erfolgreich verlaufen. Ende März 2017 war in der ersten Welle das terrestrische Signal DVB-T in weiten Teilen Deutschlands abgeschaltet worden.

"Etwa eine Million zahlende Kunden in nur elf Monaten zu gewinnen, ist ein beeindruckender Beweis für die Attraktivität unseres Angebotes", sagte Holger Meinzer, Chief Commercial Officer B2B der Media Broadcast. "Mit dann 55 Standorten für Freenet TV liegen wir auf Kurs, die Zahl der Sendestationen für die privaten Programme im Vergleich zu DVB-T mehr als zu verdoppeln."

Die am Senderstandort Bielefeld geplante Neuaufschaltung erfolgt wegen baurechtlicher Verzögerungen voraussichtlich in den Sommermonaten 2018. Die Umstellung der über DVB-T über diesen Standort ausgesendeten öffentlich-rechtlichen Programme von ARD, WDR und ZDF auf das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD werde termingerecht am 25. April 2018 erfolgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. (-25%) 22,49€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-40%) 23,99€

xxsblack 19. Apr 2018

Ich ertrage es und finde die Werbung erholsam. Gestern kam mal wieder Tron Legacy. Auch...

Herr Unterfahren 19. Apr 2018

Bitte beachten Sie, daß es eine Stadt mit Namen Bielefeld nicht gibt. Die Erwähnung eines...

Spaghetticode 19. Apr 2018

Das wird wohl flächendeckend erst Frühjahr 2019 etwas. Bis dahin gibt es DVB-T(2...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /