Antennen: Telefónica baut 5G aus, drosselt dabei aber weiter

Telefónica/O2 betont, viele weitere 5G-Antennen errichtet zu haben. Aber niemand kann die volle Datenrate nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Telefónica: Antennen für mehr 5G
Telefónica: Antennen für mehr 5G (Bild: Telefonica)

Im 5G-Netz von Telefónica Deutschland funken bereits knapp 2.000 5G-Antennen in rund 80 Städten auf der 3,6-GHz-Frequenz. Das gab der spanische Netzbetreiber am 2. Juli 2021 bekannt. Damit kamen seit dem 20. Mai 700 5G-Antennen hinzu.

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler (m/w/d) als Chapter Lead Dev Engineering
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. Produktmanager (m/w/d) FIT-Connect
    Föderale IT-Kooperation (FITKO), Frankfurt am Main
Detailsuche

Entscheidend ist jedoch nicht nur die Zahl der Antennen, sondern auch die der Standorte. Die 5G-Antennen stehen in rund 80 Städten. In Berlin gibt es bereits rund 375 5G-Antennen für die Versorgung. In München funken rund 175, in Hamburg mehr als 150, in Köln und Stuttgart jeweils über 120, in Nürnberg 100 sowie in Bonn 75.

Darüber hinaus brachte O2 sein 5G-Netz in den vergangenen Tagen auch in weitere Städte. Dazu zählen Leipzig, Regensburg, Pforzheim, Freiburg im Breisgau, Mülheim an der Ruhr und Wörth am Rhein.

Alle 5G-Antennen funken über 3,6-GHz-Frequenzen, mit denen sehr hohe Datenraten möglich sind. Nur im Bereich 3,6 GHz hat 5G auch 5G-Eigenschaften mit Datenübertragungsraten von 1 GBit/s und mehr.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Geboten wird jedoch von Telefónica nur eine Datenrate von maximal 500 bis 300 MBit/s und bis zu 50 MBit/s im Upload. Offenbar regelt Software die Datenrate herunter. Seit Mai 2021 steht der neue Tarif O2 Free Unlimited Max mit bis zu 500 MBit/s im 4G- und 5G-Netz zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Connect-App
CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
Artikel
  1. Ladestationen: Tesla erhöht Supercharger-Preise deutlich
    Ladestationen
    Tesla erhöht Supercharger-Preise deutlich

    Die Nutzung der Tesla-Supercharger kostet ab sofort mehr. Die Preise für das Laden liegen nun bei 0,40 Euro pro kWh - spürbar höher als Anfang 2021.

  2. Vodafone-Aktion: Gigacable Max wieder für dauerhaft 39,90 Euro erhältlich
    Vodafone-Aktion
    Gigacable Max wieder für dauerhaft 39,90 Euro erhältlich

    1.000 Mbps Download, 50 Mbps Upload für dauerhaft 39,90 Euro - Vodafone wiederholt für einen begrenzten Zeitraum die beliebte Gigabit-Aktion.

  3. Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
    Victorian Big Battery
    Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

    Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

bootstorm 04. Jul 2021 / Themenstart

Die Wahrheit sagen würde reichen. Nun ermittelt die Bundesnetzagentur wegen der...

Rolf Schreiter 02. Jul 2021 / Themenstart

Das ist halt O2. Eventuell liegt auch einfach nur eine Überlastung der Zelle durch zu...

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /