Abo
  • Services:

Antenne: Schweizer Wissenschaftler verbinden Antenne mit Solarzellen

Schweizer Forscher haben eine Kombination aus Antenne und Solarzelle entwickelt. Mit solchen kompakten Modulen könnten künftig Satelliten ausgestattet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Kombiantenne: Kupferleiter oder durchsichtige Leiter
Kombiantenne: Kupferleiter oder durchsichtige Leiter (Bild: EPFL)

Wissenschaftler aus der Schweiz haben ein Verfahren entwickelt, um Solarzellen und Antennen zu kombinieren. Diese Antennen könnten unter anderem in der Raumfahrt eingesetzt werden.

  • Schema der Komibantenne (Grafik: EPFL)
Schema der Komibantenne (Grafik: EPFL)
Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Regensburg
  2. BG-Phoenics GmbH, München

Die Antennen, die die Forscher von der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne (EPFL) entwickelt haben, bestehen aus Reflectarray Antennas und Dünnfilm-Solarzellen aus amorphem Silizium, die am Labor für Photovoltaik und Dünnfilm-Electronik (PV-Lab) der EFPL entwickelt wurden.

Leistung beibehalten

Sie seien nicht die ersten, die versucht hätten, Antennen und Solarzellen zu verbinden, sagt Julien Perruisseau-Carrier, dessen Arbeitsgruppe das System entwickelt hat. Sie hätten es aber geschafft, "die Leistung sowohl der Antenne als auch des photovoltaischen Systems beizubehalten und dabei die Struktur der Solarzellen intakt zu lassen."

Entscheidend sei die Anordnung, die sie gewählt hätten, erklärt Perruisseau-Carrier: Sie hätten auf die Solarzellen eine Glasschicht und darauf eine Schicht mit Leitern aufgebracht. So hätten sie sowohl eine hohe Leistung der Antenne als auch der Solarzellen erzielt, erklären die Forscher in einem Aufsatz, der als Preprint auf dem Dokumentenserver Arxiv veröffentlicht worden ist. Die Einbußen der Solarzellen lägen je nach Bauweise bei 10 bis 15 Prozent.

Zwei Typen

Die Schweizer haben zwei verschiedene Antennentypen entwickelt: Bei der einen haben sie durchsichtige Leiter aus Kupfer eingesetzt, die mehr Sonnenlicht durchlassen, also die Effizienz bei der Erzeugung von Solarstrom priorisieren. Die andere Antenne hat Leiter aus Kupfer und bessere Empfangseigenschaften, jedoch eine geringere Ausbeute an Solarstrom. Je nach Anwendung kann die eine oder die andere Bauart gewählt werden.

Mögliche Anwendungen sind zum einen Kommunikationseinrichtungen für Einsätze in Katastrophengebieten: Da die Systeme mit der Technik aus Lausanne leichter sind, können sie auch besser transportiert werden. Eine andere Möglichkeit ist, leichtere und kompaktere Antennen für Satelliten zu bauen. Diese könnten so kleiner, leichter und damit günstiger werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (heute u. a. JBL E50BT Over-ear Kopfhörer 49,00€ statt 149,00€)
  3. 159€

Basmati 03. Dez 2013

Wie schon bei anderen Artikeln, die über wissenschaftliche Entwicklungen in der Schweiz...

fletschge 03. Dez 2013

Interessanter Ansatz, das würde mich auch interessieren...

ralf.schwarz 03. Dez 2013

Chrüterchraft!


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /