Anstößige Animationen: Cinemagram-App wieder in Apples App Store

Die Cinemagram-App ist wieder in Apples iTunes App Store zu finden. Wie nun herauskam, wurde Cinemagram zeitweilig gesperrt - wegen von Nutzern erstellter anstößiger GIF-Animationen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cinemagram soll eine kinderfreundliche Fotocommunity bleiben.
Cinemagram soll eine kinderfreundliche Fotocommunity bleiben. (Bild: Cinemagram)

Die Cinemagram-Community hat offenbar zu viele anstößige GIF-Animationen erstellt. Deswegen wurde sie laut Cinemagram von Apple auch aus dem App Store gelöscht. Seit der vergangenen Woche war Cinemagram plötzlich nicht mehr darin gelistet. Nun sei sie wieder da, meldet Cinemagram in einem Newsletter an die Nutzer.

Stellenmarkt
  1. Gruppenleiter (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. Senior IT-Security Engineer (m/w/d) - Identity and Access Management (IAM) / Privileged Access Management (PAM)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Damit das so bleibt, bittet Cinemagram die Nutzer darum, die Cinemagram-App als kinderfreundliche Community zu bewahren und unangemessene Inhalte zu melden. Cinemagram ist die wohl populärste Fotocommunity, die sich um animierte Fotos dreht. Entwickelt wurde sie vom Unternehmen Factyle.

Die Mischung aus Standbild und Animation können Nutzer mit der Cinemagram-App relativ leicht erstellen. Mehr dazu findet sich in unserem Hands on zu Cinemagram.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Scooter
Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
Artikel
  1. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

mfeldt 29. Mai 2012

Genau - wie heißt es doch so schön? Um eine Nackte Titte im US-Fernsehen zeigen zu...

Endwickler 28. Mai 2012

Na gut, das wäre ein Argument, aber ich konnte mir nicht vorstellen, dass das jemand...

wasabi 28. Mai 2012

Welche sinnvollen Nutzungsmöglichkeiten im Web gibt es eigentlich für solche Animationen...

Nogger 27. Mai 2012

Mist Pfingsten ist immer die Schule aus ;-)

Martin F. 25. Mai 2012

Aber bei dir sind doch 10 Mbit/s verfügbar: http://250kb.de/u/120525/p/9LvnZ3XuP4sx.png



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /