Anstelle von Android: Windows 10 Mobile für Xiaomi Mi 4 veröffentlicht

Nutzer von Xiaomis Android-Smartphone Mi 4 können jetzt Windows 10 Mobile auf ihrem Gerät installieren: Ein entsprechendes ROM wurde veröffentlicht, zudem können sich Nutzer in Microsofts Entwicklerprogramm Windows Insider registrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Xiaomi Mi 4 mit Windows 10 Mobile
Das Xiaomi Mi 4 mit Windows 10 Mobile (Bild: Xiaomi)

Für das Android-Smartphone Xiaomi Mi 4 steht jetzt eine Version von Windows 10 Mobile zur Verfügung. Das ROM ist über Xiaomis Flash-Programm Miflash installierbar. Ein Moderator im Forum des Herstellers hat die entsprechenden Links zum ROM und zum Flash-Tool veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für den IT-Support
    Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, München, Ansbach
  2. Inhouse SAP FI/CO-Berater (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
Detailsuche

Die Windows-10-Version für das Xiaomi-Smartphone ist in Zusammenarbeit mit Microsoft entstanden. Dementsprechend können sich Nutzer des Mi 4, die Windows 10 Mobile installieren, auch für das Windows-Insider-Programm anmelden. Dann erhalten sie häufiger Updates, die jedoch auch Bugs enthalten können.

Joe Belfiore meldet sich persönlich

Der für Windows-Smartphones verantwortliche Microsoft-Manager Joe Belfiore richtet sich in einer Videobotschaft direkt an die Mi-4-Nutzer und begrüßt sie im Windows-Insider-Programm. Microsoft freue sich auf den Austausch mit den Mi-4-Nutzern.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Allerdings kann Windows 10 Mobile aktuell noch nicht auf allen Mi-4-Geräten verwendet werden: Um das ROM momentan installieren zu können, ist die LTE-Version des Smartphones nötig. Für die UMTS-Variante ist das aktuelle ROM nicht geeignet.

Rückkehr zu Miui möglich

Zudem handelt es sich beim ROM um eine noch nicht ausgereifte Version von Windows 10 Mobile. Unvorhergesehene Fehler können dementsprechend auftreten, jedoch können Nutzer mit Hilfe des Flash-Tools jederzeit wieder zu Xiaomis Android-Variante Miui zurückkehren.

Die Auswahl an ursprünglich für Android gedachten Smartphones, auf denen Windows 10 Mobile läuft, ist aktuell noch sehr überschaubar. Offiziell vom Windows-Insider-Programm unterstützt wurde bisher nur das HTC One (M8), das in einigen Teilen der Welt auch als Variante mit Windows Phone 8.1 veröffentlicht wurde und mittlerweile über das Insider-Programm auf Windows 10 Mobile aktualisiert werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


renegade334 05. Dez 2015

Ich habe seit anderthalb Jahren ein Android-Handy. Meine Gefühle waren gemischt. Man muss...

x2k 05. Dez 2015

Also wenn ich ein smartphone kaufe, und mit verschiedenen os rumprobieren kann, dann kann...

Mithrandir 05. Dez 2015

Die neuen Lumias sind seit heute auf dem Markt, und für alle Vorgänger gibt es den...

Schnarchnase 05. Dez 2015

Meine Frau hat ein kleines Lumia 532 und das läuft in der tat sehr gut...

Missingno. 04. Dez 2015

Eben. Zuerst sollte Microsoft mal eine fertige Version von Windows 10 Mobile haben, die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /