Abo
  • IT-Karriere:

ANS-Coding: Google will Patent auf freies Kodierverfahren

Mit ANS steht eine moderne Alternative zur Huffman-Kodierung bereit. Google will die Technik in dem Videocodec AV1 nutzen und hat ein Patent dafür eingereicht. Der Erfinder von ANS fühlt sich allerdings übergangen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Testbild für Daala mit absichtlich erzeugten Artefakten. Daala-Technik wird auch in AV1 genutzt.
Ein Testbild für Daala mit absichtlich erzeugten Artefakten. Daala-Technik wird auch in AV1 genutzt. (Bild: Xiph.org)

Der kommende freie Videocodec AV1 des breiten Industriekonsortiums Alliance for Open Media (Aomedia) nutzt viele neue Techniken, um künftig besser als die Konkurrenz zu sein. Als Schutz vor eventuellen Klagen legen die Beteiligten der Aomedia ihr Patentportfolio zusammen, ebenso werden neue Patente für AV1 erstellt. Google ist nun aber zumindest aus Sicht eines Forschers deutlich über das Ziel hinausgeschossen.

Inhalt:
  1. ANS-Coding: Google will Patent auf freies Kodierverfahren
  2. Patente als Schutz für freie Technik

Demnach habe Google ein Patent für die Verwendung des Kodierungsverfahren Asymmetric Numeral Systems (ANS) in AV1 angemeldet, allerdings ohne dessen Erfinder überhaupt zu beteiligen. Jarosław (Jarek) Duda, der an der Universität Krakau forscht und als Erfinder von ANS gilt, stellt sich nun offiziell gegen die Anmeldung seiner Technik als Patent. Immerhin hat Duda selbst ANS nie patentieren oder anderweitig schützen wollen und seine Arbeit dazu deshalb frei verfügbar auf dem Dokumentenserver Arxiv publiziert.

Die Entropie-Kodierung ist eine der wichtigsten Techniken beim Komprimieren von Daten. Bisher vorherrschend in diesem Bereich sind das arithmetische Codieren sowie die Huffman-Kodierung, die unter anderem in dem Deflate-Algorithmus für Zip oder auch in Jpeg oder MP3 verwendet wird. Das vergleichsweise neue ANS wird unter anderem bereits in Facebooks Zstandard genutzt. Zusätzlich zu ANS wird in AV1 unter anderem auch mit der Entropie-Kodierung experimentiert, die für den Videocodec Daala entstanden ist (PDF).

Vorgehen gegen Patentanmeldung

Eigenen Angabe zufolge habe Duda die Patentanmeldung nur zufällig bemerkt und sei darüber nicht von Google informiert worden, obwohl Duda in der Vergangenheit an einer Integration von ANS in AV1 mitwirken wollte. Der Forscher informiert seit einigen Wochen die interessierte Community selbst über die Vorgänge um die Patentanmeldung und hat sich zuletzt auch an verschiedene polnische Medien gewandt, wie etwa die Agentur PAP berichtet. Um die freie Verfügbarkeit von ANS weiterhin zu garantieren, will Duda demnach offiziell gegen die Patentanmeldung vorgehen.

Stellenmarkt
  1. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Nutzer auf Reddit haben die bisher verfügbaren Materialien dazu gesammelt. Darunter finden sich etwa die offizielle Protestnote Dudas (PDF), die er als Kommentar an das US-Patentamt eingereicht hat sowie ebenfalls als Kommentar im Rahmen der internationalen Patentanmeldung gemäß dem Patentzusammenarbeitsvertrag (PCT). Ebenso steht inzwischen eine Stellungnahme des Europäischen Patentamts bereit, welche die Forschungsarbeiten von Duda explizit als sogenannte Prior-Art ausweist, was gegen eine Patentierung der Technik sprechen sollte.

Patente als Schutz für freie Technik 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Frames Alto und Rondo für je 199€)
  2. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  3. 199€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...

/mecki78 23. Aug 2017

So war das auch gemeint. Ich meinte damit nur, wenn du etwas erfindest, was du nächsten...

the_wayne 22. Aug 2017

Die Erfindungshöhe hindert schon seit Jahren keinen mehr daran, dass US-Patentsystem zu...

sg (Golem.de) 22. Aug 2017

Auf der Fosdem im vergangenen Frühjahr hieß es, der Bitstrom sollte Ende 2017 eingefroren...

Gandalf2210 22. Aug 2017

Wenn man die Symbol Ketten lang genug macht kommt man der Entropie doch sehr nahe. Was...

Flexy 22. Aug 2017

Weil das eventuell bei Europäischen Patentamt nicht geht? Ich kenne mich da allerdings...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /