• IT-Karriere:
  • Services:

Anreiz: Tesla erhöht das Empfehlungsprogramm um Faktor 5

Tesla hat vor einem Monat sein Empfehlungsprogramm überarbeitet und erhöht nun die Belohnungen für die Vermittlung von Neufahrzeugverkäufen um 400 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,
Keine Vertragshändler und keine Werbung
Keine Vertragshändler und keine Werbung (Bild: Tesla)

Tesla verfünffacht für eine begrenzte Zeit die Belohnung seines Empfehlungsprogramms. Wer Freunden und Bekannten erfolgreich eine Empfehlung für ein Tesla-Fahrzeug gebe, erhalte bis zum Ende des laufenden Quartals für eine Reichweite von 7.500 km Strom an Superchargern, berichtete Electrek.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Vor einem Monat hatte Tesla sein Empfehlungsprogramm vollständig überarbeitet und vergibt seitdem nur noch kostenloses Supercharging. Zuvor gab es für die Vermittlung eines Tesla-Neukaufs kostenlosen Strom am Supercharger für eine Reichweite von 1.500 km sowie Lose für ein Gewinnspiel, bei dem monatlich ein Model Y und alle drei Monate ein Roadster 2.0 verlost werden.

Anfang 2019 war das Kundenempfehlungsprogramm zunächst komplett eingestellt worden, weil es laut einem Tweet von Firmenchef Elon Musk zu hohe Kosten verursachte. Es gab auch Berichte, denen zufolge das Empfehlungsprogramm so erfolgreich war, dass Tesla rund 80 neue Roadster verschenken musste.

2018 wurden sogenannte Geheimlevel erfunden, etwa die Roadster Founder Series Discount Secret Level. Tesla begann damit, Rabatte auf den kommenden Roadster anzubieten. Nach fünf Empfehlungen erreichten Teilnehmer die Stufe und erhielten zwei Prozent Rabatt pro neuer Empfehlung. Einige Teilnehmer begannen, die Schwelle für einen kostenlosen Roadster zu erreichen. Einige sammelten sogar genug Empfehlungen für zwei kostenlose Founder Series Roadster, wie Electrek berichtete.

Tesla startete das Empfehlungsprogramm 2015. Das Unternehmen hat eigene Showrooms, aber keine Vertragshändler und verzichtet auch auf traditionelle Werbung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch zu diesem Thema:



Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ (Release am 15. November)
  2. 35,99€
  3. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7...
  4. 39,09€

thinksimple 30. Apr 2019

Er macht Werbevideos für Tesla und im Hintergrund Whiskey-Werbung.

thinksimple 30. Apr 2019

Mit der Kapitalaufnahme ist noch nicht fix. Und ob das mit Fiat klappt ist auch noch...

thinksimple 29. Apr 2019

Weil es erst noch verschifft werden muss. Weil es erst seit ein paar Wochen auf dem teil...

norbertgriese 29. Apr 2019

80 Cent pro Minute am Supercharger rumstehen ist unverändert. Natürlich hat Tesla derzeit...

FomerMay 29. Apr 2019

Weiterlesen hilft......


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /