Abo
  • Services:
Anzeige
Tails ist in Version 3.0 erschienen.
Tails ist in Version 3.0 erschienen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Anonymität: Tails 3.0 nur für 64-Bit-Systeme ist erschienen

Tails ist in Version 3.0 erschienen.
Tails ist in Version 3.0 erschienen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Tails wagt den Schritt und beendet wie angekündigt die 32-Bit-Unterstützung. Ansonsten hat das Projektteam vor allem an der Nutzerfreundlichkeit des Betriebssystems gearbeitet.

Die auf anonyme Nutzung spezialisierte Linux-Distribution Tails ist in Version 3.0 erschienen. Wie bereits im Frühling angekündigt, gibt es eine drastische Änderung, denn das Tails-Team beendet die Unterstützung für 32-Bit-Systeme. Ansonsten basiert Tails auf der Debian-Version 9.0 (Stretch), die offiziell am 17. Juni erscheinen wird, und bringt einige optische Änderungen mit sich.

Anzeige

So wurde der Einrichtungsprozess Tails Greeter überarbeitet, um alle wichtigen Einstellungen auf nur einer Seite vornehmen zu können. Bereits vom Start weg können nun die Funktionen für erleichterte Bedienung für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, wie etwa eine Bildschirmlupe, aktiviert werden. Auch die grafische Benutzeroberfläche wurde angepasst, als Standardansicht wird nun das schwarze Theme von Gnome verwendet, weil dies übersichtlicher sei. Auch die Ansicht des Dateimanagers soll jetzt besser nutzbar sein.

Mehr Sicherheit durch 64 Bit

Der Umstieg auf alleinige 64-Bit-Unterstützung bedeutet nicht nur weniger Anpassungsarbeit für ältere Systeme, sondern ermöglicht auch die systemweite Umsetzung verschiedener Sicherheitskonzepte. So ist die NX-Bit-Technologie jetzt verpflichtend aktiviert. Mit der Technik können bestimmte Speicherbereiche als entweder ausführbar oder nicht ausführbar definiert werden, damit soll die Ausführung von Malware unterbunden werden. Speicherfehler sollen außerdem über Position-Independent-Code (PIE) und ASLR-Unterstützung (Adress Space Layout Randomization) für die meisten Programme verhindert werden.

Beseitigt wurden einige Fehler, insbesondere Probleme mit dem UEFI-Boot auf Lenovos Thinkpad X220, und Probleme mit dem Spoofing von Mac-Adressen auf bestimmten TP-Link-Adaptern. Der integrierte X.Org-Grafikserver soll zudem auch von neuerer Grafikhardware unterstützt werden. Die vorinstallierte Software wurde ebenfalls auf den aktuellen Stand gebracht, so ist etwa der Tor-Browser in Version 7.0 enthalten, der erstmals die Multiprozess-Architektur von Firefox unterstützt.

Es gibt offenbar noch Probleme auf "einigen Computern mit Intel-Grafikchips", es gibt jedoch einen Workaround. In kommenden Versionen von Tails sollen zusätzliche Security und Features hinzugefügt werden, insbesondere Reproducible-Builds, dauerhafte Tor-Entry-Guards und bessere Entropie.


eye home zur Startseite
zidanex 14. Jun 2017

Das Ganze als VM, die originale Installation sichern, vor jedem Start das Original...

teleborian 14. Jun 2017

Diese Systemnahen Sicherheitsfeatures in normalen Linux Systemen nicht aktiv?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Datenschutz

    ve2000 | 02:30

  2. Re: Präzedenzfall überfällig

    HorkheimerAnders | 02:17

  3. Re: Wenn ich das jetzt recht verstanden habe...

    ve2000 | 02:01

  4. Fehlendes Alleinstellungsmerkmal kann positiv...

    Dadie | 01:49

  5. Re: Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    ve2000 | 01:49


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel