• IT-Karriere:
  • Services:

Anonymisierungsdienst: Tor-Browser 8.5 bringt stabile Android Version

Die neue Version des Tor-Browsers bringt neben Design-Änderungen und einem aktualisierten Firefox auch eine offizielle Android-Variante. Diese bietet zwar noch nicht alle Funktionen der Desktop-Version, soll aber bereits ein ähnliches Schutzniveau erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Den Tor-Browser gibt es jetzt auch offiziell unter Android.
Den Tor-Browser gibt es jetzt auch offiziell unter Android. (Bild: Tor Project)

Mit der neuen Version 8.5 des Tor-Browsers erscheint erstmals auch die stabile Variante des Browsers für Android. Dieser kann über den Google Play Store und in Kürze auch über den freien App-Store F-Droid bezogen werden. Auch auf dem Desktop kann der Tor-Browser mit neuen Funktionen aufwarten. Die Sicherheitsstufen können nun über die Browser-Einstellungen gesetzt werden und haben ein eigenes Icon in der Symbolleiste erhalten. Auch das Logo des Tor-Browsers und die about:tor Startseite wurde einem Redesign unterworfen. Der zugrundeliegende Firefox wird auf die Version 60.7.0esr (Extended Support Release) aktualisiert, welche mehrere Sicherheitslücken schließt.

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Die erste Alpha-Version der Android-Variante des Tor-Browsers wurde im September 2018 veröffentlicht, etwa acht Monate später erscheint nun die erste stabile Version. "Wir haben dafür gesorgt, dass keine Proxy-Umgehungen vorhanden sind, dass die First-Party-Isolation aktiviert ist, um Sie vor standortübergreifendem Tracking zu schützen, und dass die meisten Abwehrmaßnahmen gegen Fingerprinting funktionieren. Obwohl es noch funktionelle Unterschiede zwischen dem Tor-Browser auf dem Desktop und unter Android gibt, sind wir zuversichtlich, dass Tor-Browser für Android im Wesentlichen den gleichen Schutz bietet, der auf Desktop-Plattformen zu finden ist", schreibt das Tor-Projekt in einem Blog-Eintrag.

Eine Liste der noch fehlenden Features findet sich im Issue Tracker. Ein komplettes Changelog mit allen Änderungen kann nach dem Update oder im Blog-Eintrag des Tor-Projekts nachgelesen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 23,99€
  2. 4,32€
  3. 6,49€

SlightlyHomosex... 23. Mai 2019

Wenn TOR so offen wäre, wieso werden dann nicht ständig Marketplaces, KiPo-Seiten und...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /