• IT-Karriere:
  • Services:

Anonymisierungsdienst: Tor-Browser 8.5 bringt stabile Android Version

Die neue Version des Tor-Browsers bringt neben Design-Änderungen und einem aktualisierten Firefox auch eine offizielle Android-Variante. Diese bietet zwar noch nicht alle Funktionen der Desktop-Version, soll aber bereits ein ähnliches Schutzniveau erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Den Tor-Browser gibt es jetzt auch offiziell unter Android.
Den Tor-Browser gibt es jetzt auch offiziell unter Android. (Bild: Tor Project)

Mit der neuen Version 8.5 des Tor-Browsers erscheint erstmals auch die stabile Variante des Browsers für Android. Dieser kann über den Google Play Store und in Kürze auch über den freien App-Store F-Droid bezogen werden. Auch auf dem Desktop kann der Tor-Browser mit neuen Funktionen aufwarten. Die Sicherheitsstufen können nun über die Browser-Einstellungen gesetzt werden und haben ein eigenes Icon in der Symbolleiste erhalten. Auch das Logo des Tor-Browsers und die about:tor Startseite wurde einem Redesign unterworfen. Der zugrundeliegende Firefox wird auf die Version 60.7.0esr (Extended Support Release) aktualisiert, welche mehrere Sicherheitslücken schließt.

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. BEHG HOLDING AG, Berlin

Die erste Alpha-Version der Android-Variante des Tor-Browsers wurde im September 2018 veröffentlicht, etwa acht Monate später erscheint nun die erste stabile Version. "Wir haben dafür gesorgt, dass keine Proxy-Umgehungen vorhanden sind, dass die First-Party-Isolation aktiviert ist, um Sie vor standortübergreifendem Tracking zu schützen, und dass die meisten Abwehrmaßnahmen gegen Fingerprinting funktionieren. Obwohl es noch funktionelle Unterschiede zwischen dem Tor-Browser auf dem Desktop und unter Android gibt, sind wir zuversichtlich, dass Tor-Browser für Android im Wesentlichen den gleichen Schutz bietet, der auf Desktop-Plattformen zu finden ist", schreibt das Tor-Projekt in einem Blog-Eintrag.

Eine Liste der noch fehlenden Features findet sich im Issue Tracker. Ein komplettes Changelog mit allen Änderungen kann nach dem Update oder im Blog-Eintrag des Tor-Projekts nachgelesen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 569€ (Bestpreis!)
  2. 499,90€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

SlightlyHomosex... 23. Mai 2019

Wenn TOR so offen wäre, wieso werden dann nicht ständig Marketplaces, KiPo-Seiten und...


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    •  /