Abo
  • Services:

Anonymisierung: Tor tauscht komplette Führungsriege aus

Nach dem Weggang von Jacob Appelbaum erneuert das Torprojekt alle Direktoren. Unter anderen ersetzt der renommierte Kryptologe und Sicherheitsforscher Bruce Schneier zwei Tor-Gründer.

Artikel veröffentlicht am ,
Bruce Schneier gehört zu den neuen Tor-Direktoren.
Bruce Schneier gehört zu den neuen Tor-Direktoren. (Bild: Rama/Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 France)

Das Tor-Projekt wechselt seine gesamte Führungsspitze aus, wie das Projekt selbst bekanntgegeben hat. Vor etwa einem Monat verließ bereits Jacob Appelbaum das Torprojekt nach Missbrauchsvorwürfen. Betroffen sind die ehrenamtlichen Direktoren, die nicht operativ tätig sind. Unter den neuen Direktoren ist auch der bekannte Sicherheitsforscher Bruce Schneier.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Tor-Direktorin Shari Steele begrüßte die personelle Erneuerung: "Das war ein sehr tapferer und selbstloser Schritt, den das Gremium gemacht hat. Sie senden ein klares Statement, dass sie das Beste für die Organisation wollen."

Unter den zurückgetretenen Personen sind auch die Tor-Mitbegründer Roger Dingledine und Nick Mathewson, die dem Projekt aber in ihrer hauptberuflichen Funktion als Leiter der technischen Entwicklung erhalten bleiben sollen. Das Board of Directors verlassen außerdem Meredith Hoban Dunn, Ian Goldberg, Julius Mittenzwei, Wendy Seltzer und Rabbi Rob Thomas. Die alten Direktoren haben die neuen nach Angaben von Tor einstimmig im Amt bestätigt.

Sechs neue Direktoren sollen Tor beraten

Die sieben zurückgetretenen Direktoren werden durch sechs neue ersetzt, eine weitere Person wird möglicherweise später ernannt. Die neuen Direktoren sind damit der Universitätsprofessor Matt Blaze, die ehemalige EFF-Chefin Cindy Cohn, die Wissenschaftlerin Gabrielle Coleman, der Softwareentwickler Linus Nordberg, die Wissenschaftlerin und Vorsitzende der Human Rights Data Analysis Group Megan Price und der Kryptologe Bruce Schneier.

Das Torprojekt versucht derzeit, sich neu aufzustellen. Unter anderem soll die große finanzielle Abhängigkeit von der US-Regierung vermindert werde. Das Torprojekt stritt im Jahr 2014 auch darum, wie mit einem ehemaligen CIA-Mitarbeiter in den eigenen Reihen umgegangen werden soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

nicoledos 14. Jul 2016

Deshalb nennt man es Darknet, es ist vor google & co verborgen. Mit Darknet sind meist...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

      •  /