Abo
  • Services:
Anzeige
Tails 0.20.1 behebt zahlreiche Schwachstellen.
Tails 0.20.1 behebt zahlreiche Schwachstellen. (Bild: Tails-Projekt)

Anonymisierung Tails 0.20.1 schließt zahlreiche Sicherheitslücken

Die Linux-Distribution Tails erhält in Version 0.20.1 zahlreiche Fehlerkorrekturen, die teils kritische Sicherheitslücken schließen. Tails nutzt Tor zur Anonymisierung.

Anzeige

Das Amnesic Incognito Live System - abgekürzt Tails - ist auf Version 0.20.1 aktualisiert worden und schließt damit zahlreiche kritische Sicherheitslücken sowohl im Linux-Kernel als auch im Iceweasel-Browser. Die Entwickler raten dringend zu einem Upgrade.

Tails schließt auch eine Anfang August bekanntgewordene Sicherheitslücke, die die Installation eines Trojaners zum Ausspähen von Tor-Nutzern erlaubte. Der Trojaner lässt sich allerdings nur unter Windows nutzen. Da Tails aber Linux-basiert ist, kann er dort nicht installiert und genutzt werden. Anwender sollten sich nicht ausschließlich auf Tor zum anonymen Surfen verlassen. Das sagen sowohl die Tor-Entwickler als auch Forscher, die empirische Untersuchungen dazu durchgeführt haben. Dass die NSA in Tor eine Hintertür platziert haben könnte, bestreiten die Tor-Entwickler jedoch.

Lücken in Browser und Kernel

Insgesamt werden in Tails 0.20.1 neun Sicherheitslücken im Firefox-basierten Iceweasel-Browser geschlossen, die größtenteils vom September 2013 stammen. Der Linux-Kernel, auf dem Tails läuft, erhielt elf Patches. Außerdem wurden in dem Bildbearbeitungsprogramm und in der Tiff-Bibliothek jeweils eine Schwachstelle beseitigt.

Wer das Live-System in der aktuellen Version startet, verwendet Tor in Version 0.2.4.17-rc sowie Iceweasel 17.0.9esr. Der Linux-Kernel ist in der Version 3.10-3 dabei. Beim Start und Herunterfahren werden persistente Laufwerke jetzt in den Read-only-Modus versetzt.

Tails 0.20.1 steht auf den Servern des Projekts zum Download bereit. Ein Changelog listet Details zu den Änderungen. Außerdem gibt es dort Informationen zu noch ausstehenden Bugs und möglichen Problemen bei der Nutzung. Die nächste Version des Live-Systems soll Ende Oktober veröffentlicht werden.


eye home zur Startseite
Endwickler 25. Sep 2013

Als ich nach einem Generalschlüssel für mein Zahlenschloss fragte, starrten die mich nur...

Endwickler 25. Sep 2013

Bei Golem ist das abgekürzt aber Dails, denn hier schreibt man "Das" statt "The".



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. ProCom GmbH, Aachen


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  2. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  3. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  4. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  5. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  6. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an

  7. James Gosling

    Java-Erfinder wechselt zu Amazon Web Services

  8. Calliope Mini im Test

    Neuland lernt programmieren

  9. Fernwartung

    Microsoft kämpft weiter gegen Support-Betrüger

  10. Streit beendet

    Nokia und Apple tauschen Patentstreit gegen Zusammenarbeit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Ich würde gerne wissen....

    elf | 14:40

  2. Re: Spiele verschieben ist wohl die neue Masche...

    Peperoni | 14:39

  3. Re: Schade ...

    Muhaha | 14:38

  4. Re: Pay to Win?

    Elgareth | 14:38

  5. Re: Far Cry 5 wird wohl der Grund sein

    Peperoni | 14:37


  1. 14:30

  2. 14:20

  3. 13:36

  4. 13:20

  5. 12:58

  6. 12:47

  7. 12:30

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel