Abo
  • Services:
Anzeige
Facbook-App für Android unterstützt Tor.
Facbook-App für Android unterstützt Tor. (Bild: Dan Kitwood/Getty Images)

Anonymisierung: Facebook-App für Android unterstützt Tor-Netzwerk

Facbook-App für Android unterstützt Tor.
Facbook-App für Android unterstützt Tor. (Bild: Dan Kitwood/Getty Images)

Ein Praktikant hat die Grundlagenarbeit geleistet: Facebook unterstützt mit seiner Android-App nun offiziell den Zugriff über das Anonymisierungsnetzwerk Tor.

Nutzer von Tor können künftig auch per Smartphone und Tablet auf Facebook zugreifen. In den nächsten Tagen soll die Android-App offiziell den Zugang über das Anonymisierungsnetzwerk ermöglichen. Über Browser ist das bereits seit Herbst 2014 mit Hilfe einer eigens eingerichteten Tor-Adresse möglich - zwar eher schlecht als recht, aber immerhin. Die jetzt angekündigte Android-Unterstützung sei im vergangen Sommer von einem Praktikanten entwickelt worden, anschließend habe das Protect-and-Care-Team in London die Arbeit übernommen, so Facebook in seinem Blog.

Anzeige

So absurd es auf den ersten Blick erscheint, dass ausgerechnet das oft als "Datenkrake" bezeichnete Facebook künftig Tor unterstützt: Für Aktivisten oder schlicht normale Anwender in Ländern, die den Internetzugang ihrer Bürger kontrollieren oder gar einschränken, ist der anonymisierte Zugang zumindest theoretisch eine sinnvolle Möglichkeit, in Kontakt mit anderen zu bleiben. In einigen Ländern ist das inzwischen aber auch gefährlich: So gibt es Hinweise darauf, dass etwa China den Tor- und VPN-Verkehr überwacht.

Facebook will die Tor-Unterstützung in den nächsten Tagen veröffentlichen. Das Unternehmen bezeichnet sie als "experimentell" - mit technischen Problemen ist also zu rechnen. Neben der Android-App benötigen interessierte Nutzer auch die bereits verfügbare App Orbot. Ob irgendwann auch die iOS-App den Zugriff über Tor erlauben soll, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
chefin 21. Jan 2016

Dein Input läuft also immer übers TOR-Netzwerk. Am Exit sieht man, das jemand zu GMX...

FullMoon 20. Jan 2016

Warum ist die Information, dass ein Praktikant dieses Feature entwickelt hat relevant...

Lala Satalin... 20. Jan 2016

Hä? Was wie wo?

honk 20. Jan 2016

Schon klar, ich halte das trotzdem für gefährlich, da TOR automatisch mit Anonymität...

Wolk 20. Jan 2016

Weniger Smilies benutzen und mehr nachdenken. Es geht dabei nciht um die Anonymisierung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sodexo Services GmbH, Rüsselsheim
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. RA Consulting GmbH, Bruchsal
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. G502 52,99€, G430 49,99€, G920 199,90€)
  2. (-58%) 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  2. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  3. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  4. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  5. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  6. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  7. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  8. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  9. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  10. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

  1. Re: Hardwareschalter sind prinzipiell was gutes

    unbekannt. | 20:03

  2. Re: Objektiv oder Subjektiv

    FreiGeistler | 19:59

  3. Re: Och man...

    AllDayPiano | 19:58

  4. "auf der Flucht durch Südamerika"

    CarolinaSanchez | 19:57

  5. Re: Anstand?

    jdf | 19:56


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel