Abo
  • Services:
Anzeige
Seinen anonymen VPN-Dienst für Privatkunden hat Cryptoseal deaktiviert, für seine Businesskunden nicht.
Seinen anonymen VPN-Dienst für Privatkunden hat Cryptoseal deaktiviert, für seine Businesskunden nicht. (Bild: Cryptoseal)

Anonymes VPN geschlossen Cryptoseal kann Anonymität nicht mehr garantieren

Der VPN-Anbieter Cryptoseal stellt seinen Dienst für Privatkunden ein. Er könne die Anonymität seiner Nutzer nicht mehr garantieren, so die Begründung. Sämtliche Schlüssel seien bereits gelöscht worden.

Anzeige

Mit Cryptoseal Privacy wollte ein US-amerikanischer VPN-Anbieter seinen Kunden einen privaten und anonymen VPN-Zugang bereitstellen. Da dieser nach gegenwärtigem US-Recht nicht mehr garantiert ist, hat Cryptoseal seinen Dienst geschlossen. Für Businesskunden gibt es ihn nach wie vor.

VPN-Dienste sollen ihren Nutzern weitgehende Anonymität bieten, denn sämtlicher Traffic wird durch die Server der Dienste verschleiert, die Nutzer bleiben dabei unbekannt. Cryptoseal habe sich dazu entschlossen, seinen VPN-Dienst ab sofort für Privatkunden nicht mehr anzubieten, da das Unternehmen nach aktuellem US-Recht die Anonymität seiner Privatkunden nicht mehr gewährleisten könne, heißt es in der knappen Mitteilung des Anbieters.

Schlüssel gelöscht

Cryptoseal habe bereits sämtliche Schlüssel für die VPN-Zugänge gelöscht. Logfiles der Kundenzugriffe wurden niemals gespeichert, das Unternehmen habe aber weitere Protokolldateien gelöscht, die möglicherweise auf die Identität seiner Kunden hinweisen könnten.

Sein Dienst für Businesskunden, den Cryptoseal unter dem Namen Connect anbietet, sei von der Schließung deshalb nicht betroffen, da dieser nicht als Bittorrent- oder Filesharing-Dienst gedacht sei. Cryptoseal sei ein US-Unternehmen und müsse sich daher nach dessen Rechtssystem richten. Deshalb werde der VPN-Anbieter sämtlichen Durchsuchungsbefehlen und Zwangsmaßnahmen (Subpoena) nachkommen, die die US-Justiz vorlege.

Besser Tor nutzen

Jedes US-Unternehmen müsse darüber nachdenken, ob eine sogenannte Pen Register Order durch die US-Behörden dazu führen kann, dass es SSL-Schlüssel aushändigen muss, die Nachrichteninhalte ihrer Kunden schützen, schreibt das Unternehmen. Cryptoseal verweist stattdessen auf das Tor-Projekt für Nutzer, die anonym im Netz unterwegs sein wollen.

Offenbar scheute das Unternehmen auch die möglichen Kosten, die das Unternehmen in einem Streit mit US-Behörden tragen müsste. Die Einnahmen durch die Businesssparte würden solche Kosten nicht abdecken, schrieb der Cryptoseal-Chef Ryan Lackey (RDL) auf Hacker News. Ohnehin sei es für Anwender ratsamer, VPN-Anbieter zu nutzen, die nicht aus den USA kommen. Solche Anbieter würden nicht Gefahr laufen, ihre Kunden "verarschen" zu müssen.

Jüngst hatte der E-Mail-Provider Lavabit nach einer Pen Register Order ebenfalls seinen Dienst eingestellt. Das FBI hatte den SSL-Schlüssel für den verschlüsselten Datenverkehr aller Lavabit-Kunden verlangt, was das Unternehmen verweigerte. Eigentlich war der E-Mail-Verkehr des NSA-Whistleblowers Edward Snowden Ziel der Strafverfolgungsbehörden. Lavabit hätte auf Grund der Pen Order den Zugang gewährt, wollte aber für den Programmieraufwand entschädigt werden.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 24. Dez 2013

darf sich nicht wundern wenn er erpressbar wird oder schlimmer seine Einkommen zukünftig...

Himmerlarschund... 23. Okt 2013

Genau genommen muss es auch nicht stimmen. Es reicht aus, wenn da jedes mal der gleiche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Hamburg
  2. Gebr. Bode GmbH & Co. KG, Kassel
  3. Giesecke & Devrient GmbH, München
  4. QSC AG, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 10€ Rabatt auf Game of Thrones, reduzierte Box-Sets und 2 Serien-Staffeln auf Blu-ray für...
  2. 189,00€ (Bestpreis!)
  3. 19,99€ (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  2. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  3. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  4. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  5. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  6. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  7. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  8. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  9. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  10. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Laufzeit / standby-time / Batterie / Akku

    1nformatik | 18:44

  2. Re: Inkl. Sony typischer Nachbearbeitung?

    elgooG | 18:44

  3. Re: Jaa wenn es um Geld geht....

    slead | 18:43

  4. Re: Woher kommt der Knochen

    Blar | 18:42

  5. Re: Nie mehr Lenovo/Moto

    elgooG | 18:31


  1. 18:18

  2. 17:56

  3. 17:38

  4. 17:21

  5. 17:06

  6. 16:32

  7. 16:12

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel