Abo
  • Services:
Anzeige
Die aktuelle Alpha der Anonymisierungssoftware Tor soll das Surfen beschleunigen.
Die aktuelle Alpha der Anonymisierungssoftware Tor soll das Surfen beschleunigen. (Bild: Tor-Netzwerk)

Anonymes Surfen: Tor unterstützt optimistische Socks-Verbindungen

Die aktuelle Alpha der Anonymisierungssoftware Tor soll das Surfen beschleunigen.
Die aktuelle Alpha der Anonymisierungssoftware Tor soll das Surfen beschleunigen. (Bild: Tor-Netzwerk)

Mit Tor 0.2.4.12-alpha haben die Entwickler der Anonymisierungssoftware den Verbindungsaufbau mit Socks beschleunigt. Weitere Änderungen beinhalten Fehlerkorrekturen in sämtlichen Komponenten des Tor-Pakets.

Das Tor-Projekt hat die Alpha der Version 0.2.4.12 seiner Anonymisierungssoftware freigegeben. Mit sogenanntem "Optimistic Data Handshake" im Socks-Protokoll soll der Verbindungs- und Seitenaufbau im angepassten Firefox-Browser deutlich beschleunigt werden und damit das Surfen deutlich schneller funktionieren als zuvor. Zudem haben die Tor-Entwickler weitere Verbesserungen und einige Korrekturen umgesetzt.

Anzeige

Mit dem Optimistic-Data-Patch im von Tor verwendeten Socks-Protokoll können Tor-Clients Verbindungsdaten schicken, noch bevor Tor selbst eine Socks-Antwort zurücksendet. Der Exit-Server im Tor-Netzwerk muss diese Option anbieten. Dann beginnt Tor bereits Daten zu senden, bevor ein Verbindungsaufbau bestätigt wurde. Im Idealfall wird dadurch ein Paketumlauf bei Verbindungen eingespart, bei denen der Tor-Client selbst den Verbindungsaufbau initiiert, etwa bei HTTP-Verbindungen. Die Tor-Entwickler versprechen sich durch die nur wenige Zeilen große Änderungen auch niedrigere Latenzzeiten und damit insgesamt schnelleres Surfen.

Aktualisierte Browser-Bundles

Das vom Tor-Projekt angebotene Browser-Bundle enthält eine speziell angepasste Version des Firefox-Browsers samt Torbutton zum schnellen Aktivieren und Deaktivieren des Tor-Netzwerks. Weitere Änderungen am Browser betreffen das Pipelining, das einzelne Anfragen effizienter zusammenfassen soll. Außerdem wurde ein Fehler beim Zwischenspeichern von Bildern behoben, das zu sporadischen Abstürzen geführt hat. Ein weiterer Patch betrifft die Nutzung von Schriftarten und die Nutzung invertierter Textfarben unter Windows wird künftig besser unterstützt. Der Torbutton unterstützt das Wiederherstellen von Sitzungen, sofern der Nutzer das Speichern von Daten auf seinem Rechner erlaubt.

Die Browser Bundles für Tor in der aktuellen Alphaversion stehen für Windows, Mac OS X und Linux auf der Webseite des Projekts zum Download bereit, allerdings bislang nur in englischer Sprache. Dort sind auch die aktuellen stabilen Versionen 2.3.25-6 in mehreren Sprachversionen erhältlich.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  2. Warner Music Group Germany Holding GmbH, Hamburg
  3. equensWorldline GmbH, Aachen
  4. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 01:26

  2. Re: Exzessive Nutzung kann sogar ein unerfüllter...

    bombinho | 01:10

  3. Re: War Huawei nicht auch mal ein Billig-"China...

    sofries | 00:37

  4. Alternativen?

    Chrizzl | 00:32

  5. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 00:22


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel