Abo
  • Services:
Anzeige
Tor lässt sich leicht als Proxy einrichten und über das WLAN nutzen.
Tor lässt sich leicht als Proxy einrichten und über das WLAN nutzen. (Bild: Tor-Projekt)

Anonymes Surfen: Die Tor-Zentrale für zu Hause

Tor lässt sich leicht als Proxy einrichten und über das WLAN nutzen.
Tor lässt sich leicht als Proxy einrichten und über das WLAN nutzen. (Bild: Tor-Projekt)

Wer über viele verschiedene Geräte im Haushalt im Tor-Netzwerk surfen will, muss nicht auf jedem das Browser-Bundle installieren. Ein zentraler Tor-Proxy auf einem Minirechner ist schnell eingerichtet.
Von Jörg Thoma

Ein zentraler Anlaufpunkt zu Hause für einen Eintritt ins Tor-Netzwerk ist nicht nur schnell eingerichtet, sondern erspart auch die vielfache Installation eines Tor-Browsers auf vielen Geräten. Ein solcher Tor-Proxy lässt sich auch auf Minirechnern installieren, etwa einem Raspberry Pi. Besonders geeignet ist dafür der Cubox-i, denn der kleine Würfel hat bereits ein integriertes WLAN-Modul. Dank seiner Größe kann er auch unterwegs mitgenommen werden. Die nach der folgenden Anleitung beschriebene Konfiguration lässt sich ohne Anpassungen fast überall nutzen, sofern eine LAN-Verbindung verfügbar ist.

Anzeige

Eines vorweg: Mit einem normalen Browser statt mit dem dafür konzipierten Tor-Browser im Tor-Netzwerk zu surfen, erfordert zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen, etwa die grundsätzliche Nutzung verschlüsselter Verbindungen und des Inkognito-Modus. Außerdem ist die Datenübertragung im Tor-Netzwerk deutlich langsamer als im normalen Netz.

Mit dem Tor-Proxy zu etwas mehr Anonymität

Es gibt aber auch Vorteile, wenn Tor als Proxy eingerichtet wird, etwa dass automatisch auch Verbindungen zum E-Mail-Server oder anderen Diensten über das Tor-Netzwerk laufen. Aber auch hier sollten nur verschlüsselte Ende-zu-Ende-Verbindungen genutzt werden, denn spätestens beim Verlassen des Tor-Netzwerks über dessen Exit-Knoten fällt dessen interne Verschlüsselung weg. Ein VPN kann unser Tor-Proxy nicht ersetzen, wohl aber in Kombination mit HTTPS und anderen verschlüsselten Diensten oder auch zusammen mit VPN für mehr Anonymität sorgen.

Unsere Anleitung bezieht sich zwar auf den Cubox-i, lässt sich aber auch auf anderen Rechnern umsetzen, etwa dem Raspberry Pi oder dem Banana Pi. Einzige Voraussetzung ist ein entsprechendes WLAN-Modul, das sich als Access Point nutzen lässt.

Debian samt Software installieren 

eye home zur Startseite
Destroyer2442 21. Aug 2015

this wenn da steht Unique dann bist durchgefallen :D

robinx999 02. Jul 2015

Wobei gerade so ein Tor Middlebox auch seinen Reiz haben kann, so kann man zur Not auch...

phantox 01. Jul 2015

Jedes Jahr bringt jede Zeitschrift (spon, heise, golem,...) den Artikel "wie bau ich mir...

Wallbreaker 01. Jul 2015

Geht auch anders. Man besorgt sich ein VPN bei einem ausländischen Anbieter, der am...

kayozz 01. Jul 2015

Meiner Meinung ist die Lösung den kompletten Internetverkehr über TOR zu routen, nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Harvey Nash GmbH, Karlsruhe
  2. Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
  3. Takata Ignition Systems GmbH, Schönebeck
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 19% MwSt zurück bekommen

Folgen Sie uns
       


  1. Online-Banking

    Zahlungsdienste der Commerzbank ausgefallen

  2. Fritz-Labor-Version

    AVM baut Mesh-WLAN in seine Router und Repeater ein

  3. Smartphone

    Der Verkauf des Oneplus Five beginnt

  4. Sprint

    Milliardenfusion der Telekom in USA wird noch größer

  5. Aruba HPE

    Indoor-Tracking leicht gemacht

  6. Messaging

    Google Talk wird durch Hangouts abgelöst

  7. Eyetracking

    Apple soll brandenburgische Firma Sensomotoric gekauft haben

  8. Forschungsprogramm

    Apple least Autos für autonomes Fahren bei Hertz

  9. Apple

    Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen

  10. SNES Classic Mini

    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Monster Hunter World angespielt: Dicke Dinosauriertränen in 4K
Monster Hunter World angespielt
Dicke Dinosauriertränen in 4K
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. United-Internet-Übernahme Drillisch will weg von Billigangeboten
  2. Prime Reading Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

  1. Re: Alter Hut?

    Mithrandir | 10:40

  2. Re: Den Kunden interessiert das überhaupt nicht....

    M.P. | 10:40

  3. Re: Schulz geht mir auf den Sack

    AllDayPiano | 10:39

  4. Re: Warum so viele verschiedene...

    DetlevCM | 10:38

  5. Ja, dieser konkrete Exploit.

    Nikolai | 10:37


  1. 10:44

  2. 10:27

  3. 09:47

  4. 09:41

  5. 09:31

  6. 08:48

  7. 08:23

  8. 07:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel