Anno für iPad: Königreiche mit Touch und roten Diamanten erschaffen

Ubisoft hat Anno für das iPad und Touchsteuerung angekündigt. Entwickelt wird das Aufbauspiel zwar nicht bei Related Designs und Blue Byte, dennoch soll das grundlegende Prinzip beibehalten werden - auf den ersten Blick sieht der Titel aus wie Anno Online.

Artikel veröffentlicht am ,
Anno für das iPad
Anno für das iPad (Bild: Ubisoft)

Anno: Erschaffe ein Königreich heißt das neue Spiel der Serie und erscheint laut Ubisoft "bald" für iPads. Wie Anno Online setzt der Titel eine aktive Internetverbindung voraus, auch die Screenshots und die Benutzeroberfläche erinnern an das F2P-Browser-Spiel. Die roten Diamanten sprechen für einen In-App-Shop, Anno für das iPad dürfte eine auf Touchsteuerung angepasste Portierung sein.

Stellenmarkt
  1. Solution Architect digital Health (m/w/d) Schwerpunkt Online-Check-in
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  2. IT-Security Spezialist (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
Detailsuche

Da überrascht es wenig, dass Ubisoft das zum Teil aus ehemaligen Rockstar-Mitarbeiten bestehende Wiener Studio Mi'pu'mi beauftragt hat, das neue Anno zu entwickeln. Das Studio hat durch Cute Kingdom bereits Erfahrung mit einsteigerfreundlichen Mobilegames und arbeitete "soziale Elemente aus früheren Anno-Titeln" in das iPad-Anno ein.

Das Spielprinzip selbst bleibt klassisch: Ausgehend von einer einzelnen Insel gilt es eine ganze Welt zu erkunden und besiedeln. Die Bewohner verlangen nach immer mehr Rohstoffen, Unterhaltung und Kultur. Anno: Erschaffe ein Königreich setzt mindestens ein iPad 2 und iOS 6 voraus, ohne Internetverbindung bleiben die Schiffe im Hafen. Dass optional auch Krieg unter der Spielern geführt werden kann, halten wir für unwahrscheinlich. Die Inseln von Freunden sollen aber besucht werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

andiskater 08. Mai 2014

Ich finde es so schade, dass heute so viele Smartphone-/Tabletspiele verseucht sind mit...

TheUnichi 08. Mai 2014

Weil es dann immer diese geniale eine Spielereihe ist, von der allerdings Teil X (Und...

Fatal3ty 08. Mai 2014

Ich hasse jedes Freemium und F2P-Spiele! Es macht mir überhaupt gar keinen Spaß, mit...

schnauder84 07. Mai 2014

Schade.

schsch 07. Mai 2014

Wie toll doch solche Trailer sind. Ich will sehen, wie es gespielt wird, aber von 1:57...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /