Abo
  • Services:
Anzeige
Anno für das iPad
Anno für das iPad (Bild: Ubisoft)

Anno für iPad: Königreiche mit Touch und roten Diamanten erschaffen

Ubisoft hat Anno für das iPad und Touchsteuerung angekündigt. Entwickelt wird das Aufbauspiel zwar nicht bei Related Designs und Blue Byte, dennoch soll das grundlegende Prinzip beibehalten werden - auf den ersten Blick sieht der Titel aus wie Anno Online.

Anzeige

Anno: Erschaffe ein Königreich heißt das neue Spiel der Serie und erscheint laut Ubisoft "bald" für iPads. Wie Anno Online setzt der Titel eine aktive Internetverbindung voraus, auch die Screenshots und die Benutzeroberfläche erinnern an das F2P-Browser-Spiel. Die roten Diamanten sprechen für einen In-App-Shop, Anno für das iPad dürfte eine auf Touchsteuerung angepasste Portierung sein.

Da überrascht es wenig, dass Ubisoft das zum Teil aus ehemaligen Rockstar-Mitarbeiten bestehende Wiener Studio Mi'pu'mi beauftragt hat, das neue Anno zu entwickeln. Das Studio hat durch Cute Kingdom bereits Erfahrung mit einsteigerfreundlichen Mobilegames und arbeitete "soziale Elemente aus früheren Anno-Titeln" in das iPad-Anno ein.

Das Spielprinzip selbst bleibt klassisch: Ausgehend von einer einzelnen Insel gilt es eine ganze Welt zu erkunden und besiedeln. Die Bewohner verlangen nach immer mehr Rohstoffen, Unterhaltung und Kultur. Anno: Erschaffe ein Königreich setzt mindestens ein iPad 2 und iOS 6 voraus, ohne Internetverbindung bleiben die Schiffe im Hafen. Dass optional auch Krieg unter der Spielern geführt werden kann, halten wir für unwahrscheinlich. Die Inseln von Freunden sollen aber besucht werden können.


eye home zur Startseite
andiskater 08. Mai 2014

Ich finde es so schade, dass heute so viele Smartphone-/Tabletspiele verseucht sind mit...

TheUnichi 08. Mai 2014

Weil es dann immer diese geniale eine Spielereihe ist, von der allerdings Teil X (Und...

Fatal3ty 08. Mai 2014

Ich hasse jedes Freemium und F2P-Spiele! Es macht mir überhaupt gar keinen Spaß, mit...

schnauder84 07. Mai 2014

Schade.

schsch 07. Mai 2014

Wie toll doch solche Trailer sind. Ich will sehen, wie es gespielt wird, aber von 1:57...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Dataport, Hamburg
  4. OSRAM GmbH, Garching bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    ManusManumLavat | 12:37

  2. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    Evron | 12:25

  3. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Nikolai | 12:22

  4. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Evron | 12:22

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 12:20


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel