Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Anno 2205
Artwork von Anno 2205 (Bild: Blue Byte)

Mehrere Endlospartien gleichzeitig

Die Auseinandersetzungen in Anno 2205 finden in getrennten Konfliktzonen statt, sodass unsere Städte selbst bei einer vernichtenden Niederlage keinen Kratzer abbekommen. In den Kriegsgebieten steuern wir eine eine kleine Kriegsflotte und zerstören auf dem Wasser die vorgegebenen Ziele. Das läuft wie ein extrem simpel gestricktes Echtzeit-Strategiespiel ab: Per Mausklick greifen unserer Zerstörer die feindlichen Schiffe oder Bodenstationen am Ufer an.

Anzeige

Durch das Aufsammeln von blauen Bällen sammeln wir Energie, mit der wir die Schäden an unseren Einheiten umgehend wieder reparieren können. Ebenfalls per Klick können wir einen Nuklearangriff oder Verstärkung herbeirufen. Das Ganze ist recht kurzweilig in Szene gesetzt. Wir hatten anfangs Spaß mit dem Militärmodus, aber nach etwa einem Dutzend derartigen Operationen wird das Ganze dann doch etwas langweilig. Als Abwechslung für eher geruhsame Aufbausessions taugt es aber. Außerdem lassen sich so auf unkomplizierte Art ein paar Ressourcen gewinnen.

Eine weitere Neuerung ist eine Art globale Übersichtskarte. Die zeigt unsere Erde und den Mond mitsamt der jeweils bis zu drei von uns kontrollierten Regionen in der gemäßigten Zone, der Arktis und eben auf dem Trabanten. Das bedeutet auch: In Anno 2205 können wir bis zu neun Regionen gleichzeitig verwalten und Handelsrouten zwischen ihnen einrichten.

  • In den Krisengebieten kämpft unsere kleine Flotte gegen den Feind. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Hafen in unserer arktischen Metropole (Screenshot: Golem.de)
  • Der Raumhafen wächst immer weiter durch Upgrades. (Screenshot: Golem.de)
  • Auf der globalen Übersichtskarte richten wir Handelsrouten ein. (Screenshot: Golem.de)
  • Vor dem Start stehen drei Kampagnen zur Auswahl. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Hafen liegt unser schnittiger Kormoran. (Screenshot: Golem.de)
  • Vor einem Militäreinsatz erzählt uns der Herr etwas über den Konflikt. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Grafikmenü von Anno 2205 (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Siedlung mit vielen kleinen Bürgern (Screenshot: Golem.de)
  • In der Arktis müssen wir Wohnungen und Fabriken eng zusammenbauen. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Handvoll Statistiken zeigt uns, was produziert wird. (Screenshot: Golem.de)
  • In der gemäßigten Zone bauen wir unsere erste Stadt auf. (Screenshot: Golem.de)
Vor einem Militäreinsatz erzählt uns der Herr etwas über den Konflikt. (Screenshot: Golem.de)

Wenn wir übrigens in der Arktis unterwegs sind, stehen die anderen Gebiete solange bis auf den Außenhandel still, sodass wir keine unschönen Überraschungen bei der Rückkehr erwarten müssen. Die Konflikte mit computergesteuerten Gegnern ergeben sich ebenfalls fast nur auf der Übersichtskarte. Auf dem Boden, beim Bauen, sind wir im gesamten Spiel immer ungestört, können aber auch keine Handelsrouten mehr einrichten.

Anno 2205 basiert auf einer neuen, von Blue Byte selbst programmierten Engine. Die macht angesichts der schönen Grafik einen guten Job - einzig die teils langen Ladezeiten beim Betreten der Regionen haben uns wirklich gestört. Damit das Spiel läuft, benötigen Spieler mindestens einen Intel Core i5-750 mit 2,67 GHz oder einen AMD Phenom II X4 mit 3,2 GHz, in dem wahlweise eine Grafikkarte vom Typ Nvidia Geforce GTX 460 oder AMD Radeon HD 5870 steckt - jeweils mit 1 GByte Videospeicher und Unterstützung für Shader Model 5.0.

Der Hauptspeicher muss 4 GByte groß sein. Anno 2205 setzt ein 64-Bit-Windows voraus, ab Windows 7 mit dem Servicepack 1 geht es los. Wir haben unter Windows 10 gespielt, technische Probleme oder andere Bugs haben wir nicht beobachtet.

 Herausforderung am NordpolKopierschutz und Fazit 

eye home zur Startseite
TheUnichi 09. Nov 2015

Deshalb das "(bisher)"...

TheUnichi 09. Nov 2015

Gibt Handelsrouten, aber zwischen Sektoren, nicht zwischen einzelnen Inseln. Habe nen i5...

Crono 09. Nov 2015

Bei mir fängt das Spiel erst mit der Zeit an zu ruckeln. Wenn ich es neustarte läuft es...

Clown 06. Nov 2015

Warum denn auch ändern wollen? Lasst den Leuten doch ihren Spaß...

ArcherV 05. Nov 2015

Jup! Anno2205 mit dem komplexen Produktionsketten der alten Teil wäre einfach absoluter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. SCHOTT AG, Mitterteich
  3. Jobware Personalberatung, Raum Bielefeld
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ - Release 19.10.
  2. 9,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS High Sierra

    MacOS-Keychain kann per App ausgelesen werden

  2. Sendersuchlauf

    Unitymedia erstattet Kunden die Kosten für Fernsehtechniker

  3. Spielebranche

    US-Synchronsprecher bekommen mehr Geld und Transparenz

  4. Ignite 2017

    Microsoft 365 kommt auch für Schüler und Fabrikarbeiter

  5. Lego Boost im Test

    Jede Menge Bastelspaß für eine kleine Zielgruppe

  6. Platooning

    Daimler fährt in den USA mit Lkw im autonomen Konvoi

  7. Suchmaschine

    Apple stellt Siri auf Google um

  8. Gruppenchat

    Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt

  9. Teardown

    iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3

  10. Coffee Lake

    Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Bundestagswahl 2017 IT-Probleme verzögerten Stimmübermittlung
  2. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  3. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. iZugar 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
  2. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  3. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

  1. nicht zu fassen ...

    atarixle | 11:22

  2. Uns gefällt, dass Lego bei Boost nicht nur die...

    Lagganmhouillin | 11:22

  3. Re: Blödes Topic von Golem

    Jürgen Troll | 11:19

  4. Re: Fehlt noch Amazon, dann ist alles gut!

    Hoerli | 11:18

  5. Re: 67W im Idle - Aua

    Bonita.M | 11:17


  1. 11:00

  2. 10:45

  3. 10:39

  4. 10:30

  5. 09:44

  6. 09:11

  7. 08:57

  8. 07:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel