Abo
  • Services:

Schöner bauen auf der Erde

Allerding spielt in Anno 2205 auch das Errichten von Siedlungen auf der Erde eine entscheidende Rolle. Das konnten wir bereits ausprobieren - und fühlten uns heimisch, als wir feststellten: Auch im Jahr 2205 ist der Ausgangspunkt für jede Siedlung ein Hafen am Meer. Von dort aus haben wir dann erst eine Straße und daran entlang Wohnhäuser für Arbeiter gebaut. Das funktioniert äußerst komfortabel, auch dank einer neuen Funktion, mit der sich etwa falsch platzierte Gebäude einfach verschieben lassen.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Nürnberg, Erlangen
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Trotz der prächtig funkelnden Hightech-Häuschen wollte zuerst leider kein Arbeiter bei uns einziehen. Ein Mausklick auf das Gebäude zeigte, warum: Es fehlt an Wasser, Nahrung (dargestellt durch Reis) und Informationen. Also bauen wir eine Farm, eine Meerwasserentsalzungsanlage und ein Kommunikationszentrum. Das braucht natürlich Energie, die wir vorerst mit Windrädern oder Gezeitenkraftwerken gewinnen.

  • Anno 2205 (Bild: Ubisoft)
  • Anno 2205 (Bild: Ubisoft)
  • Anno 2205 (Bild: Ubisoft)
  • Anno 2205 (Bild: Ubisoft)
  • Anno 2205 (Bild: Ubisoft)
  • Anno 2205 (Bild: Ubisoft)
  • Anno 2205 (Bild: Ubisoft)
  • Anno 2205 (Bild: Ubisoft)
  • Anno 2205 (Bild: Ubisoft)
Anno 2205 (Bild: Ubisoft)

Nach ein paar weiteren Gebäuden und zusätzlichen Straßen haben wir in rund zehn Minuten eine kleine Stadt erstellt, neue Bürger gewonnen und die ersten Häuschen einem Upgrade unterzogen. Das geht entweder mit einem Klick auf jeden einzelnen Bau oder, indem wir in einen "Upgrade"-Modus wechseln und dann das Gebiet mit den erweiterbaren Gebäuden markieren.

Noch nicht ganz klar ist uns, wie die Sache mit den Spielmodi funktioniert und was etwa mit dem Endlosspiel ist. Laut Ubisoft wird es einen neuen Session-Modus geben, "der es Spielern gestattet, diverse Spielsitzungen auf der Erde und auf dem Mond gleichzeitig zu kontrollieren und mehrere Regionen durch verschiedene Sitzungen zu verbinden" - verstehen tun wir das nicht, und auf der E3 war für Fragen dazu keine Zeit. Spätestens ab dem 3. November 2015 wissen wir voraussichtlich mehr: Dann soll Anno 2205 für Windows-PC erhältlich sein.

 Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 5,99€
  4. (-80%) 5,55€

Aslo 03. Nov 2015

Hi, Kann man nur empfehlen, diese keyshops (hab bisher nur gute Erfahrungen gemacht und...

Alexander_Schaefer 02. Aug 2015

Die Beta wurde gestrichen, insofern musst du dir darüber keine Gedanken machen ;)

Lordowel 06. Jul 2015

Denkst du das wirklich? Solange es zwei Parteien gibt, wird eine irgendwann die...

norinofu 06. Jul 2015

Die Staudämme in Bild 5 sind auch recht unrealistisch. Drei Staudämme in das gleiche...

zZz 05. Jul 2015

Könnte einfach mit der Stromzufuhr zu tun haben, induktives Laden und so. Hielte ich für...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 1 ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone. Es ist das erste Xperia-Smartphone mit einer Triple-Kamera. Das Display im 21:9-Format sorgt für ein schmales Gehäuse. Im Juni 2019 soll das Xperia 1 zum Preis von 950 Euro erscheinen.

Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /