• IT-Karriere:
  • Services:

Anno 1800: "Was für ein Wunderwerk der Technik"

Mit einem ersten in Spielgrafik umgesetzten Trailer hat Ubisoft auf der Gamescom das nächste Anno angekündigt: Anno 1800.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork zu Anno 1800
Artwork zu Anno 1800 (Bild: Ubisoft)

Ubisoft hat im Rahmen der Gamescom 2017 bestätigt: Ein neues Anno kommt. Wie immer ergibt die Quersumme der Jahresziffern 9 - deswegen heißt der Titel Anno 1800. Spieler erleben in den Anfängen des Industriezeitalters also mehr Technik als in früheren historischen Teilen der Serie. Eine junge Mädchenstimme äußert im ersten Trailer den Ausruf: "Was für ein Wunderwerk der Technik."

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München

Inwiefern automatische Webstühle oder dicke Dampfer Einfluss auf das Gameplay der Anno-Serie haben werden, ist noch nicht weiter bekannt. Entwickelt wird das Spiel vom Ubisoft-Studio Blue Byte in Mainz. Der Publisher beschreibt das kommende Aufbauspiel bisher wie folgt: "Spieler werden reichlich Möglichkeiten haben, ihre Fertigkeiten als Herrscher auf die Probe zu stellen, während sie große Metropolen errichten, effiziente Logistik-Netzwerke planen, neue Länder erkunden und besiedeln und ihre Gegner über Diplomatie, Handel oder Krieg beherrschen."

Anno 1800 soll eine Solokampagne, die Möglichkeit zum Endlosspiel und einen Multiplayermodus enthalten. Gerade letzterer war nicht immer Standard in der Serie, worauf wir unter anderem in unserer Episode Golem retro_ zu Anno 1602 eingehen.

Die Entwickler möchten über anno-union.com Feedback von den Fans einholen, um gemeinsam mit der Community das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Die Veröffentlichung von Anno 1800 ist für den Winter 2018 für Windows-PCs geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

ArcherV 23. Aug 2017

Mutmaßlich nicht viel weniger - die meisten interessiert es schlicht nicht.

Michael H. 23. Aug 2017

So was ich bis jetzt gelesen habe, soll genau das alte Anno wiederkommen. Weg vom 2205...

ArcherV 23. Aug 2017

Risiko haben sie beim letzten Anno gemacht ;)

OlafLostViking 22. Aug 2017

Die älteren ANNO-Teile gibt's bei gog ohne DRM. Da habe ich dann, ehrlich gesagt...

Default_User 22. Aug 2017

Danke


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

    •  /