Anno 1800 im Test: Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.

Artikel von veröffentlicht am
Hafenanlage mit Touristendampfer in Anno 1800
Hafenanlage mit Touristendampfer in Anno 1800 (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)

Von wegen gemütlich! Auch Aufbauspiele können Stress pur sein: Gerade haben wir die Produktion unseres ersten Schiffs in Auftrag gegeben. Aber weil wir dazu unter anderem Kanonen benötigen, müssen wir eine entsprechende Fabrik aus dem Boden stampfen. Dazu benötigen wir Ziegelsteine - und die haben wir gerade nicht, die Herstellung läuft schleppend. Wir haben bereits drei Ziegeleien, die arbeiten aber nur mit halber Kraft, weil unsere Insel nur einer Lehmgrube Platz bietet.


Weitere Golem-Plus-Artikel
FTTH: Wer zu Hause um 10 GBit/s symmetrisch braucht
FTTH: Wer zu Hause um 10 GBit/s symmetrisch braucht

In den USA sind sehr hohe symmetrische Gigabit-Datenraten für Privathaushalte in Vorbereitung. Wir haben bei deutschen Firmen nachgefragt, wie es hier damit aussieht - und sind in der Schweiz gelandet.
Eine Recherche von Achim Sawall


Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
Ein Test von Ingo Pakalski


Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080

50 Jahre alte Entscheidungen beeinflussen heutige Prozessoren - selbst Apples ARM-Prozessoren können sich dem nicht entziehen.
Von Johannes Hiltscher


    •  /