• IT-Karriere:
  • Services:

Abenteuer auf Love Island

Wenn wir besondere Attraktionen wollen, müssen wir zu Expeditionen aufbrechen. In Anno 1800 geschieht das mit einem Spezialschiff, für das wir vor dem Setzen der Segel über ein paar Symbole wichtiges Personal und Ladung auswählen. Im Angebot sind etwa ein besonders kundiger Kapitän, eine Gute-Laune-Offizierin für die Moral der Seeleute - sonst drohen Meutereien - oder Gemüse gegen Skorbut.

Stellenmarkt
  1. Zahoransky AG, Todtnau
  2. SENSIS GmbH, Viersen bei Mönchengladbach

Bei unserer Expedition ist das Segelschiff selbstständig nach Südamerika (dazu gleich mehr) aufgebrochen und hat dort auf einer Insel namens Love Island den Kontakt mit Einheimischen gesucht. Mit ein paar Multiplechoice-Menüs konnten wir letztlich etwa den Häuptling dazu einladen, uns künftig zu begleiten. Und dafür wiederum haben wir ein Geschenk bekommen: rosa Delfine, die wir in unserem Zoo ausstellen können, und die natürlich ganz besonders viele Besucher anlocken.

Was Südamerika angeht: Blue Byte hat die Region bestätigt und uns ein bisschen davon gezeigt, sie ist das zweite wichtige Gebiet neben den europäisch anmutenden Umgebungen. Neben Dschungelgebieten gibt es riesige Flüsse und schöne Orte mit Kirchen und ähnlichen Gebäuden, alle im typischen Stil des Kontinents gehalten. Wenn unser Imperium groß genug ist, sollen wir mit dem fernen Kontingent sogar Handel auf festen Routen durchführen können. Die Entwickler haben übrigens angedeutet, dass es vermutlich noch mehr Regionen gibt - möglicherweise aber als Download nach der Veröffentlichung des Hauptprogramms.

Eine gute halbe Stunde nach dem Aufbau der Schnapsfabrik hat eine der größeren Neuerungen allmählich eine immer wichtigere Rolle gespielt: Wir müssen die Upgrades für die Bewohner unserer Inseln selbst vornehmen und dabei beachten, dass wir auch in späteren Ausbaustufen alle Klassen benötigen. Andernfalls kann es etwa passieren, dass wir mit etwas Pech irgendwann niemanden haben, der unsere Kartoffeln anbaut.

Konkret fangen wir mit Bauern an, von denen wir irgendwann einzelne Häuser - und damit gleichzeitig die Bewohner - zu Arbeitern hochstufen können. Am Bildschirmrand sehen wir für jede der fünf Klassen eine Information, wie viele Menschen dieser Stufe wir gerade beschäftigen und wie viele arbeitslos sind, beziehungsweise wie viele wir zusätzlich benötigen. In der Praxis scheint das Spiel mit diesen Anforderungen relativ entspannt umzugehen - obwohl uns zeitweise knapp 50 Arbeiter (rund 150 waren beschäftigt) gefehlt haben, hatte das noch keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Produktionsmengen.

  • Anno 1800 (Bild: Blue Byte)
  • Anno 1800 (Bild: Blue Byte)
  • Anno 1800 (Bild: Blue Byte)
  • Anno 1800 (Bild: Blue Byte)
  • Anno 1800 (Bild: Blue Byte)
  • Anno 1800 (Bild: Blue Byte)
  • Anno 1800 (Bild: Blue Byte)
  • Anno 1800 (Bild: Blue Byte)
  • Anno 1800 (Bild: Blue Byte)
  • Anno 1800 (Bild: Blue Byte)
  • Anno 1800 (Bild: Blue Byte)
  • Anno 1800 (Bild: Blue Byte)
  • Anno 1800 (Bild: Blue Byte)
  • Anno 1800 (Bild: Blue Byte)
Anno 1800 (Bild: Blue Byte)

Nach den Arbeitern können wir Handwerker herstellen, dann Ingenieure und die letzte Stufe sind Investoren. Die konnten wir in der spielbaren frühen Version noch nicht verwenden. Entsprechend wissen wir nicht, welche Gebäude oder sonstigen Objekte wir mit ihnen aus dem Boden stampfen können. Nach Angaben von Blue Byte soll es in der Welt von Anno 1800 aber regelrechte Straßenkämpfe, etwa zwischen den Arbeitern und den Investoren, geben können, was zum historischen Hintergrund des Spiels passt.

Anno 1800 soll am 26. Februar 2019 für Windows-PC erscheinen. Das Programm entsteht derzeit bei Blue Byte in Mainz, für die Entwicklung ist ein Team mit rund 100 Mitarbeitern aus 13 Ländern zuständig. Wir konnten beim Anspieltermin nur das Endlosspiel ausprobieren, es ist aber auch eine Kampagne und ein Multiplayermodus in der Art der früheren Anno-Titel geplant. All das soll von Anfang an im Spiel sein, und nicht als Erweiterung oder Update kommen - darauf einen Schnaps!

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Anno 1800 angespielt: Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Bis zu 40 Prozent auf ausgewählte Notebooks, Monitore, PCs, Hardware, Smartphones, Zubehör und...
  2. (u. a. ASUS ROG Strix XG43VQ für 799€, ASUS VG255H für 139,90€, Thermaltake View 21 Tempered...
  3. (u. a. Samsung Galaxy Watch Active 2 Under Armour Edition 44 mm Schwarz für 179,34€ und 40 mm...

Flyns 29. Aug 2018

Ich hoffe mal, diese Frage ist nicht ernst gemeint und du trollst nur...

Baron Münchhausen. 26. Aug 2018

DU brauchst aber lange um zu merken, dass "es gleich" ist. ^^

Baron Münchhausen. 26. Aug 2018

als sie anfingen die AI immer mehr zu demontieren, bis es nur noch ein dummy skript...

zilti 23. Aug 2018

Vulkan.

Tuxgamer12 23. Aug 2018

Ja, von dem Spiel sind schon gut Infos bekannt und deine Frage kann man wohl mit einem...


Folgen Sie uns
       


    •  /