Abo
  • Services:
Anzeige
Die Annapurna ist ein Berg im Himalaya in Nepal.
Die Annapurna ist ein Berg im Himalaya in Nepal. (Bild: Annapurna Labs)

Annapurna Labs: Amazon kauft heimlich Chipfirma für 350 Millionen US-Dollar

Die Annapurna ist ein Berg im Himalaya in Nepal.
Die Annapurna ist ein Berg im Himalaya in Nepal. (Bild: Annapurna Labs)

Amazon hat in aller Stille Annapurna Labs übernommen. Das unter Geheimhaltung operierende Startup entwickelt ARM-basierte Prozessoren, die in NAS-Systemen und Storage-Servern laufen.

Anzeige

Amazon hat den israelischen Chiphersteller Annapurna Labs gekauft. Das hat eine Amazon-Sprecherin der New York Times bestätigt. Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht. Der Preis soll laut einem Bericht des Wall Street Journals bei 350 bis 375 Millionen US-Dollar liegen.

Die israelische Finanzzeitung Calcalist hatte zuvor berichtet, dass Amazon für das Startup rund 370 Millionen Dollar zahlen wolle.

Von Avidor Willenz gegründet

Annapurna Labs entwickelt unter großer Geheimhaltung ARM-basierte Prozessoren, die etwa in NAS-Systemen und Storage-Servern eingesetzt werden. Das Startup wurde vor vier Jahren von Avidor Willenz gegründet. Dessen Unternehmen Galileo Technologies wurde im Jahr 2000 für 2,7 Milliarden US-Dollar von Marvell Technology gekauft.

Zu den Investoren von Annapurna Labs gehört ARM, weil Annapurna Labs ihre Kerne und Architekturen lizenziert.

Amazon wird die Technologie offenbar für die Rechenzentren seiner Sparte Amazon Web Services (AWS) einsetzen. Bei AWS laufen hauptsächlich x86-Prozessoren von Intel. Amazon hat aber mehrere Entwickler von dem gescheiterten Unternehmen Calxeda engagiert, das ARM-Kerne in Servern eingesetzt hatte. Das Management des 2008 gegründeten Unternehmens bestand aus Industrieveteranen von AMD, IBM, Intel und Marvell.

Amazon macht keine Angaben zum Umsatz von Amazon Web Services. Der Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster geht davon aus, dass der Umsatz in dem Bereich in diesem Jahr bei 6 Milliarden US-Dollar liegen wird. Im Jahr 2014 seien 4,3 Milliarden US-Dollar umgesetzt worden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. Loh Services GmbH & Co. KG, Haiger
  4. J. Schmalz GmbH, Glatten bei Freudenstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 38,49€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Modernisierung der RZ-Infrastruktur aus geschäftlicher Sicht
  2. Data Center-Modernisierung für mehr Performance und
  3. Durch Wechsel zur Cloud die Unternehmens-IT dynamisieren


  1. Mercedes-Benz

    "In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"

  2. Zehn Milliarden US-Dollar

    Apple-Zulieferer Foxconn plant Werk in den USA

  3. USA

    Ipad, Kindle und Nintendo Switch müssen ins Röntgengerät

  4. Radeon Software 17.7.2

    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

  5. Quartalsbericht

    Facebooks Belegschaft hat sich erheblich vergrößert

  6. Gigakombi

    Vodafone verbessert Datenpaket fürs Warten aufs Festnetz

  7. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  8. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  9. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  10. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Quantengatter: Die Bauteile des Quantencomputers
Quantengatter
Die Bauteile des Quantencomputers
  1. Anwendungen für Quantencomputer Der Spuk in Ihrem Computer
  2. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  3. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

  1. Re: Reines Clickbaiting von Golem

    Melkor | 09:12

  2. Re: Oh man Liebes Deutschland

    PiranhA | 09:12

  3. Re: Erster Eindruck..

    nightmar17 | 09:11

  4. Re: O2 ist leider Drosselmeister

    zacha | 09:10

  5. Re: Eigentlich schlau von Apple

    ChMu | 09:10


  1. 08:56

  2. 07:23

  3. 07:13

  4. 23:00

  5. 22:41

  6. 19:35

  7. 17:26

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel