Abo
  • Services:
Anzeige
Anna und der sprechende Teddy in Anna's Quest
Anna und der sprechende Teddy in Anna's Quest (Bild: Thorsten Wiesner)

Anna's Quest im Test: Mit Telekinese gegen die böse Hexe

Anna und der sprechende Teddy in Anna's Quest
Anna und der sprechende Teddy in Anna's Quest (Bild: Thorsten Wiesner)

Sprechende Teddies, Trolle, eine Prinzessin und eine böse Hexe: Anna's Quest liefert sämtliche Zutaten für ein traditionelles Märchen und nutzt sie für ein klassisches Point-and-Click-Adventure - inklusive übersinnlicher Fähigkeiten.
Von Thorsten Wiesner

Hätte Anna doch auf ihren Großvater gehört! Der wollte sie vor den Gefahren der Außenwelt immer schützen und lehnte einen Spaziergang im dunklen Wald kategorisch ab. Als er auf mysteriöse Weise krank wird, bleibt Anna allerdings nichts anderes übrig als sich auf die Suchen nach einem Heilmittel zu begeben - woraufhin sie prompt von einer Hexe gefangen und eingesperrt wird.

Anzeige

Die Hexe unterscheidet sich allerdings von denen im klassischen Märchenbuch. Sie setzt auf moderne Überwachungstechnik und beobachtet die eingesperrte Anna via Kamera. Auch sonst ist sie durchtrieben und erhofft sich von ihrem Gast Hilfe bei Experimenten. Das Mädchen hat nämlich telekinetische Kräfte, die sich die Hexe zu eigen machen will. Anna selbst setzt natürlich alles daran, aus der Gefangenschaft auszubrechen und kann dabei auf verwunschene Teddies, Geister und andere hilfsbereite Zeitgenossen zurückgreifen.

  • Anna's Quest (Screenshot: Daedalic Entertainment)
  • Anna's Quest (Screenshot: Daedalic Entertainment)
  • Anna's Quest (Screenshot: Daedalic Entertainment)
  • Anna's Quest (Screenshot: Daedalic Entertainment)
  • Anna's Quest (Screenshot: Daedalic Entertainment)
  • Anna's Quest (Screenshot: Daedalic Entertainment)
Anna's Quest (Screenshot: Daedalic Entertainment)

Spielerisch wird das in bekannter Adventure-Manier umgesetzt. Per Maus wird Anna durch die Märchenwelt bewegt, nimmt Gegenstände auf und kombiniert sie miteinander oder führt Multiple-Choice-Gespräche. Per Hotspot-Taste lassen sich alle Objekte anzeigen, mit denen interagiert werden kann. Für Abwechslung sorgt die Telekineseoption: Anna kann durch Willenskraft Objekte verändern - etwa einen Löffel verbiegen oder die Überwachungskamera zum Absturz bringen. Wer allerdings hofft, durch diese Option eine Lösung für fast jedes Rätsel zu haben, muss umdenken - die meisten Rätsel werden dann doch auf klassische Art und Weise gelöst. Der Schwierigkeitsgrad schwankt von Rätsel zu Rätsel, wird aber selten sehr hoch. Das liegt auch daran, dass die meisten Aufgaben mit begrenztem Inventarinhalt an wenigen vorgegebenen Orten zu lösen sind.

Optisch und akustisch ist Anna's Quest gelungen. Die sympathischen Charaktere und die fantasievolle Märchenwelt sorgen für viel Atmosphäre, die englische Sprachausgabe inklusive deutscher Bildschirmtexte passt hervorragend zum Szenario. Allerdings mutet das Spiel fast schon etwas zu kindlich an. Es gibt zwar viele skurrile und komische Ansätze, sie werden aber selten genutzt. Die Witze sind meist auch eher brav als richtig unterhaltsam.

Anna's Quest ist ab dem 10. Juli 2015 für PC verfügbar und kostet etwa 30 Euro. Das Spiel hat eine USK-Freigabe ab 6 Jahren erhalten.

Fazit:

Eine gelungene Geschichte, sympathische Charaktere und meist logische Rätsel: Anna's Quest ist ein durch und durch gelungenes Abenteuer, das durch die Telekinesefähigkeit einen zusätzlichen Reiz erhält. Herausragen aus der Gruppe ähnlicher Titel kann das vom australischen Game-Designer Dane Krams und Daedalic entwickelte Spiel allerdings nicht - dafür ist der Titel insgesamt zu brav.


eye home zur Startseite
geeky 03. Jul 2015

Das Spiel nutzt die Visionaire 4 Engine, die Version unterstützt Linux (und diverse...

Moe479 02. Jul 2015

wie wäre es mit überhaupt nicht? es gibt genug andere fonts, mann muss nicht nehmen was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Stuttgart
  2. über JobLeads GmbH, München
  3. über Ratbacher GmbH, Freiburg
  4. European XFEL GmbH, Schenefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

  1. Re: First World Problems

    Icestorm | 07:46

  2. Re: Delays wegen Handgepäck, slightly OT

    Icestorm | 07:38

  3. Re: Bei 70cm dürfte der Sitz nur max. 2cm verbrauchen

    NaruHina | 07:33

  4. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    Lasse Bierstrom | 07:28

  5. Re: Die Nachrichtendienste spionieren

    AlexanderSchäfer | 07:21


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel