Python-Code hacken für Anfänger

Die Änderungen im eigentlichen Python-Quellcode des Plugins beschränken sich ebenfalls auf reine Textänderungen, echte Kenntnisse von Python sind nicht erforderlich. In Zeile 86 wird eine Struktur namens default definiert. Sie enthält einen Eintrag mit dem Schlüssel "header", die Zeichenkette darin wird ergänzt durch unsere Nullpunktpositionierung "G28 X Y":

defaults = {
'header': """
G90
G28 X Y
""",
'footer': """G0 X0 Y0
M18
"""
}

Jetzt folgt ein weiter Sprung zu Zeile 2414. Dort löschen wir den hartcodierten Parameter S0 aus der Zeichenkette.

Schließlich müssen wir zur Hauptroutine effect() des Plugins ganz am Ende der Datei. Dort wird die Struktur self.tools (Zeile 3160) definiert. Sie enthält den Eintrag "gcode before path", in der dortigen Zeichenkette werden der S-Parameter und dessen Wert eingefügt, auch die G4-Warteanweisungen finden sich hier. Diese Teile werden entfernt, so dass nur noch der Wert des Parameters aus dem Dialog eingesetzt wird:

"gcode before path": ("\n" + self.options.laser_command + "\n")

Analog wird mit dem nachfolgenden Eintrag "gcode after path" verfahren, hier bleibt übrig:

"gcode after path": ("\n" + self.options.laser_off_command + "\n")

Die beiden Dateien werden nun ebenfalls in das Extension-Verzeichnis von Inkscape kopiert. Nach einem Neustart des Programms befindet es sich im gleichen Untermenü wie das ursprüngliche Photonics-Plugin.

Wir können nun SVG-Zeichnungen in Inkscape zu G-Code für unseren Plotter konvertieren, allerdings bislang nur Umrisse. Doch auch Füllungen sind über Tricks möglich. Eine umfangreiche Anleitung dazu liefert das Evil-Mad-Scientist-Wiki. Die Anleitung bezieht sich zwar auf den Eggbot, sie lässt sich aber eins zu eins übertragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mit Laser statt StiftFazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13.  


derdiedas 05. Okt 2015

Es geht darum die Leute "anzufixen". Billigste Lösung ist Estlcam + Arduino...

jochenh 02. Okt 2015

Geht bei www.rapidfacture.com. Auch Einzelteile und Sonderanfertigungen.

am (golem.de) 02. Okt 2015

Sämtliche existierenden offenen Firmware-Programm gehen davon aus, dass die Z-Achse über...

Moe479 02. Okt 2015

die technik selbst ist garnicht so ultra kompliziert, finde ich, nur als hobbybastlerei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Custom Keyboard
Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro

Die Switches haben das 64-fache Volumen und das Gehäuse ist menschenhoch: Ein Youtuber baut eine absurd große Tastatur für absurd viel Geld.

Custom Keyboard: Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro
Artikel
  1. Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
    Super Nintendo
    Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

    Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

  2. Twitter: Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld
    Twitter
    Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld

    Weltweit hat Twitter angeblich schon einige Hunderttausend zahlende Nutzer. Das dürfte die Finanzprobleme aber nur wenig mildern.

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /