Abo
  • Services:

Anki Cozmo: Kleiner Roboter als eigensinniger Spielkamerad

Wenn Pixar-Designer einen echten Roboter bauen dürfen, ist das Ergebnis entsprechend niedlich. Doch der clevere Cozmo soll auch schnell zum Quälgeist werden, wenn ihm etwas nicht passt.

Artikel veröffentlicht am ,
Anki Cozmo
Anki Cozmo (Bild: Anki)

Anki ist bisher bekannt für seine Overdrive-Autorennbahn. Der neue Cozmo ist zwar ebenfalls ein Fahrzeug, als Gabelstapler würde er auf der Rennstrecke aber wohl eine schlechte Figur abgeben. Stattdessen soll der angekündigte Miniroboter ein freundlicher, aber eigensinniger Spielkamerad werden.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Optisch erinnert der Roboter an ein gemeinsames Kind von Wall-E und Eve aus dem gleichnamigen Pixar-Film. Diese Ähnlichkeit ist kein Zufall: Hinter dem Design, der programmierten Persönlichkeit und dem Verhalten des Cozmo stehen ein ehemaliger Pixar-Angestellter und ein Team von Trickfilmanimateuren. Sie sollen nicht nur für die Displaymimik des Roboters verantwortlich sein, sondern auch die Bewegungsabläufe und Reaktionen auf Benutzerinteraktionen wie bei einem Trickfilm konzipiert haben.

Das Verhaltensrepertoire des Cozmo soll über das eines Tamagotchis oder Furbys hinausgehen und auch eine Art emotionales Eigenleben entfalten. Über seine eingebaute Kamera erkennt der Roboter seine Besitzer und interagiert mit ihnen. Langweilt er sich, kann er optisch und akustisch auf sich aufmerksam machen. Oder sich auch selbst mit den mitgelieferten Würfeln beschäftigen, die an die herumschiebbaren Kuben in Portal erinnern.

Die Würfel werden auch für Minispiele zwischen Besitzer und Miniroboter benutzt. Verliert der Cozmo dabei oder macht Fehler, bringt er lautstark seine Verärgerung zum Ausdruck.

  • Anki Cozmo mit Würfeln und Ladeschale (Foto: Anki)
  • Der Cozmo ist nicht allzu groß. (Foto: Anki)
Anki Cozmo mit Würfeln und Ladeschale (Foto: Anki)

Damit der Cozmo aktiv werden kann, muss er mit einer Smartphone-App verbunden werden. Darüber wird nicht nur ein Teil der erforderlichen Rechenleistung für die Reaktionen des Roboters auf dem Smartphone genutzt, sondern die App dient auch als zusätzlicher Kommunikationskanal. Außerdem spielt die App, ganz wie im Film, gelegentlich zur Stimmung des Cozmo passend Hintergrundmusik ab.

Wem der Cozmo als reines Spielzeug nicht ausreicht, soll über ein SDK auch professionellere Roboterexperimente durchführen können. Dem Spaß eher abträglich ist die Akkulaufzeit von zwei Stunden, danach muss der Roboter wieder auf seine Ladestation.

Derzeit kann der Cozmo zum Preis von 180 US-Dollar auf der Anki-Webseite vorbestellt werden, die Auslieferung soll in den USA ab Oktober beginnen. Wann der Roboter in den deutschen Handel kommt und zu welchem Preis, steht noch nicht fest.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Friedhelm 28. Jun 2016

Das nächste große "Ding", nach dem "Internet" hat begonnen... Roboter und KI erhalten...

leed 28. Jun 2016

wäre witzig meine beiden damit zu nerven.


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /