Abo
  • Services:

Anki Cozmo ausprobiert: Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Ankis neues Produkt hat mit den martialischen Rennautos der Firma nicht viel gemeinsam. Der niedliche Roboter Cozmo fährt zwar auch ein wenig herum, will mit seinen Benutzern aber erstmal nur spielen. Auch programmieren lässt er sich.

Ein Hands on von veröffentlicht am
Anki Cozmo stapelt seine Kuben.
Anki Cozmo stapelt seine Kuben. (Bild: Anki)

Ein ehemaliger Pixar-Angestellter und ein Team von Trickfilmanimateuren haben Cozmo designt - und das sieht man. Neugierig schaut uns der kleine Roboter während einer Präsentation von Anki an. Über eine Smartphone-App tippen wir unsere Namen ein, und Cozmo begrüßt uns über seinen eingebauten Lautsprecher. Das tut er auch später, wenn er uns über seine eingebaute Kamera wiedererkennt. Zunächst fordert er uns aber zu einem kleinen Spiel auf.

Inhalt:
  1. Anki Cozmo ausprobiert: Niedlicher Programmieren lernen und spielen
  2. Der Roboter wird erst mit dem Smartphone intelligent

Wir schieben langsam einen kleinen Kubus in seine Richtung und ziehen ihn schnell weg, bevor ihn Cozmo zu fassen bekommt. Jedenfalls versuchen wir das - Cozmo kann sehr schnell sein. Gewinnt er, freut er sich überdeutlich, verliert er, drückt er seinen Frust optisch wie akustisch ebenso übertrieben aus. Anders als ein Tamagochi soll Cozmo im Laufe der Zeit ein emotionales Eigenleben entwickeln.

Nutzer beeinflusst Charakterentwicklung

Die künstliche Intelligenz des Roboters sei besonders wichtig, betont Hanns Tappeiner, einer der Anki-Gründer. Cozmo reagiert auf Benutzerinteraktionen - oder deren Fehlen - nicht nach einem fest vorgegebenen Schema. Die Reaktionen variieren abhängig vom entwicklungsfähigen Charakter des Roboters, dieser hängt wiederum von der Interaktion mit den Benutzern ab.

  • Cozmo (Bild: Anki)
  • Cozmo stapelt seine Kuben. (Bild: Anki)
  • So sieht Cozmo die Welt, rechts oben sind die verschiedenen Gemütszustande von Cozmo zu erkennen. (Bild: Anki)
  • Cozmos Gesichtsausdrücke (Bild: Anki)
  • Cozmos Design in Maya (Bild: Anki)
  • Ein Blick in das Drehbuch für Cozmos Aktionen (Bild: Anki)
  • Die Entwicklungsdesigns für Cozmo (Bild: Anki)
  • Der grafische Programmiereditor Code-Lab für Cozmo (Bild: Anki)
Cozmo (Bild: Anki)

Damit Cozmos emotionale Reaktionen und Ausbrüche möglichst lebensecht wirken, hat Anki auf das Wissen und Fähigkeiten von Pixar-Designern zurückgegriffen, die auch für den Film Wall-E verantwortlich waren. Mit Hilfe von Maya entwarfen sie nicht nur die Augenanimationen, sondern auch die mechanischen Ausdrucksmöglichkeiten, insbesondere der Gabelstapler-Arme.

Langeweile mag Cozmo nicht

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Cozmo versucht, während des Gesprächs unsere Aufmerksamkeit zu erheischen. Er fordert uns anfangs immer wieder zum Spielen auf. Als wir nicht darauf eingehen, beschäftigt er sich mit sich selbst. Er schiebt und stapelt seine Kuben - und mag es nicht immer, wenn wir ihn dabei stören. Beschäftigen wir uns zu lange nicht mit ihm, geht er in einen Schlafmodus. Mit einer Akkuladung soll er ununterbrochen ein bis zwei Stunden durchhalten. In seiner Ladestation benötigt er nur 10 bis 12 Minuten, um wieder vollständig aufgeladen zu werden.

Die drei Kuben, die zu Cozmo gehören, erinnern optisch an Companion Cubes aus dem Spiel Portal. Es sind keine einfachen Plastik-Accessoires, sie dienen Cozmo als grafische Referenzpunkte während seiner Erkundungsfahrten. So erkennt er stets seine relative Position auf dem Schreibtisch.

Der Roboter wird erst mit dem Smartphone intelligent 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

azeu 28. Jun 2017

Ein Haustier ersetzt das Ding (noch) nicht, aber im Gegensatz dazu kann man diesen...


Folgen Sie uns
       


HP Spectre Folio - Test

Das HP Spectre Folio sieht außergewöhnlich aus, riecht gut und fühlt sich weich an. Das liegt an dem Echtleder, welches das Gehäuse einhüllt. Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Materials.

HP Spectre Folio - Test Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

    •  /