Abo
  • Services:
Anzeige
Anki Cozmo stapelt seine Kuben.
Anki Cozmo stapelt seine Kuben. (Bild: Anki)

Der Roboter wird erst mit dem Smartphone intelligent

Wollen wir wieder mit Cozmo spielen, müssen wir nicht darauf warten, bis er Lust dazu hat. Wir können ihn auch per zugehöriger Smartphone-App (iOS und Android) dazu auffordern. Die App nimmt eine zentrale Funktion in Cozmos Leben ein. Denn über sie läuft ein Großteil der eigentlichen Verarbeitungslogik wie zum Beispiel die Auswertung des Kamerabildes, um Gesichter, aber auch Katzen und Hunde zu erkennen.

  • Cozmo (Bild: Anki)
  • Cozmo stapelt seine Kuben. (Bild: Anki)
  • So sieht Cozmo die Welt, rechts oben sind die verschiedenen Gemütszustande von Cozmo zu erkennen. (Bild: Anki)
  • Cozmos Gesichtsausdrücke (Bild: Anki)
  • Cozmos Design in Maya (Bild: Anki)
  • Ein Blick in das Drehbuch für Cozmos Aktionen (Bild: Anki)
  • Die Entwicklungsdesigns für Cozmo (Bild: Anki)
  • Der grafische Programmiereditor Code-Lab für Cozmo (Bild: Anki)
Der grafische Programmiereditor Code-Lab für Cozmo (Bild: Anki)

Wem die Interaktivität von Cozmo zu viel wird, der kann ihn mittlerweile auch wie einen klassischen Roboter per SDK steuern und hat dabei ebenfalls Zugriff auf fortgeschrittene Funktionen wie die Gesichtserkennung. Parallel zur Cozmo-Einführung in Deutschland wird auch für Programmiereinsteiger die neue Code-Lab-Funktion in der Cozmo-App freigeschaltet. Sie basiert auf dem grafischen Programmeditor Scratch. Programmiert wird per Drag-and-Drop.

Anzeige

Preis und Verfügbarkeit

Cozmo erscheint in Deutschland im September 2017, der empfohlene Preis beträgt 230 Euro. Vorbestellungen auf der Webseite von Anki sind bereits möglich.

Fazit

Ob sich der Spielroboter Cozmo von Anki wirklich intelligent verhält, werden wir erst nach einem längeren Test entscheiden können. Auch, ob man lange an ihm Spaß hat, müssen wir noch herausfinden - und das ist bei einem Preis von 230 Euro relevant. Unterhalten hat er uns beim Ausprobieren aber gut mit seinen dramatischen Auftritten und emotionalen Ausbrüchen beim Spielen, Cozmo kommt uns gelegentlich wie eine eigensinnige Katze vor, nicht wie ein Roboter. Anki legt hier die Messlatte für zukünftiges Roboterspielzeug sehr hoch.

 Anki Cozmo ausprobiert: Niedlicher Programmieren lernen und spielen

eye home zur Startseite
azeu 28. Jun 2017

Ein Haustier ersetzt das Ding (noch) nicht, aber im Gegensatz dazu kann man diesen...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main
  4. Ratbacher GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 38,49€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  2. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  3. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  4. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  5. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  6. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  7. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

  8. Kumu Networks

    Vollduplex-WLAN auf gleicher Frequenz soll noch 2018 kommen

  9. IT-Dienstleister

    Daten von 400.000 Unicredit-Kunden kompromittiert

  10. Terrorismusbekämpfung

    Fluggastdatenabkommen mit Kanada darf nicht in Kraft treten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Porsche Design Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro
  2. Smartphone Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich
  3. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt

Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

  1. Re: In den USA bricht das Netz nicht zusammen

    amagol | 18:38

  2. Meine Blau Karte...

    zacha | 18:38

  3. Re: AMD und Intel dem Untergang geweiht

    Kaosmatic | 18:38

  4. 300 US-Dollar...

    jayjay | 18:38

  5. Re: Das ist doch Dummenverar....

    Mithrandir | 18:37


  1. 17:26

  2. 16:53

  3. 16:22

  4. 14:53

  5. 14:15

  6. 14:00

  7. 13:51

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel