Anime: Ebay verbietet fast alle sexuellen Inhalte

Ebay verbietet japanische Manga oder Hentai mit sexuellen Inhalten. Auch durchsichtige Kleidung wird ausgeschlossen, Playboy und Penthouse bleiben aber erlaubt.

Artikel veröffentlicht am ,
Playboy Magazine's "The Freedom Issue" Release Party (July/August 2016 Ausgabe)
Playboy Magazine's "The Freedom Issue" Release Party (July/August 2016 Ausgabe) (Bild: Rich Polk/Getty Images for Playboy)

Ebay hat angekündigt, in den USA den Bereich "Nur für Erwachsene" der Handelsplattform zu schließen und den Verkauf der meisten Inhalte und Artikel zu verbieten. Das berichtet das Branchenmagazin Adult Video News unter Berufung auf eine Mitteilung des Konzerns an die Händler. Laut der neuen Adult Items Policy, die Ebay veröffentlicht hat, werden "sexuell orientierte" Inhalte, einschließlich explizit sexueller Filme, Anime und Bücher, auf der Plattform nicht mehr zugelassen.

Stellenmarkt
  1. IT Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau
  2. Stellentitel (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
Detailsuche

Darüber hinaus sind alle Gegenstände, die Nacktheit enthalten, ebenfalls verboten, selbst Kleidung, die "durchsichtig oder sehr eng ist und menschliche Genitalien, den Anus oder die Brustwarze/den Warzenhof weiblicher Brüste zeigt", darf nicht mehr angeboten werden.

Dem US-Magazin Motherboard teilte ein Ebay-Sprecher mit, man setze sich "für die Aufrechterhaltung eines sicheren und vertrauenswürdigen Marktplatzes ein. Ab dem 15. Juni 2021 sind Artikel mit sexuellem Inhalt oder sexuell anregenden Posen auf Ebay.com nicht mehr zulässig. Die Option 'Alles andere - Nur für Erwachsene' ist nicht mehr als Kategorie verfügbar."

Sexspielzeug nur noch originalverpackt

Es gibt einige Ausnahmen: Der Verkauf von Sexspielzeug wird weiterhin "vorab überprüften Verkäufern" gestattet, aber nur dann, wenn die Artikel neu und in ihrer Originalverpackung sind. Nicht explizit sexuelle Aktkunst bleibt auch erlaubt. Ebay macht auch eine Ausnahme für die bei Sammlern vielgehandelten Magazine Playboy, Playgirl, Mayfair und Penthouse. Ebay ist ein beliebter Ort für den Kauf und Verkauf von Vintage-Pornografie und -Erotik.

Auch bei Ebay Deutschland gibt es solche Festlegungen. Ob diese neu sind, konnte Golem.de am Sonntag auf Anfrage bei Ebay nicht erfahren.

Auch hierzulande sind sexuell explizite Animes, Comics, Bücher, Filme, Animationen, Manga, Hentai, Yaoi nicht zulässig. Das gilt auch für FKK-Veröffentlichungen oder nicht jugendfreie Anime/Manga-Veröffentlichungen mit sexuell explizitem Inhalt, Nacktbilder oder sexuelle Geschichten. "Die deutschen Ausgaben der folgenden Zeitschriften dürfen eingestellt werden: Playboy, Playgirl, und Penthouse; Angebote, die Nacktbilder enthalten (abgesehen von künstlerischen Akten)." Verstöße dagegen können bis hin zur Sperrung des Verkäuferkontos führen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fifa, Battlefield und Co.
Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
Artikel
  1. Weltraumtourismus: Schwerelosigkeit für über 150.000 US-Dollar pro Sekunde
    Weltraumtourismus
    Schwerelosigkeit für über 150.000 US-Dollar pro Sekunde

    Das erste Ticket für einen Touristenflug mit der New Shepard Rakete wurde versteigert. Mit dabei: Eine Spritztour mit dem reichsten Mann der Welt.

  2. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

  3. Deutsche Bahn: Nur 12 Prozent der Bahnhöfe bieten WIFI@DB
    Deutsche Bahn
    Nur 12 Prozent der Bahnhöfe bieten WIFI@DB

    Am schnellsten geht es da, wo die Fahrkartenautomaten von der Deutschen Bahn zu WLAN-Hotspots aufgerüstet wurden.

sambache 18. Mai 2021 / Themenstart

Woher weiß man, welche Einstufung für den Menschen vor dem Monitor gilt ? Das hängt ja...

/mecki78 18. Mai 2021 / Themenstart

Wegen Nacktheit? Da sind doch höchsten Silhouetten zu sehen. Die Serie ist ja wohl...

forenuser 17. Mai 2021 / Themenstart

... der Verkauf von Waffen vereinfacht. Die verderben ja nicht die guten Seelen sondern...

Oktavian 17. Mai 2021 / Themenstart

Warum sollte China eine besonders hohe Rate haben? Sie liegt bei 121. Klar, es mag ein...

Hildi 17. Mai 2021 / Themenstart

Meinst echt? Man kommt schrankenlos auf die übelsten Pornsites, aber BigPlayer wie eBay...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /