• IT-Karriere:
  • Services:

Anhaltendes Gewaltpotenzial: Youtube verlängert Trump-Sperre auf unbestimmte Zeit

Auch nach seinem Auszug aus dem Weißen Haus erhält Donald Trump nicht die Kontrolle über seine Kanäle auf den sozialen Medien zurück.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Donald Trump betritt die Air Force One nach dem Verlassen des Weißen Hauses.
Donald Trump betritt die Air Force One nach dem Verlassen des Weißen Hauses. (Bild: Carlos Barria/Reuters)

Youtube hat die Sperre für das Hochladen neuer Videos des früheren US-Präsidenten Donald Trump auf unbestimmte Zeit verlängert. Ein Youtube-Sprecher teilte nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch mit, der Kanal bleibe wegen der "Besorgnis über das anhaltende Gewaltpotenzial" bis auf weiteres gesperrt. "Unsere Teams bleiben wachsam und beobachten jede neue Entwicklung genau", hieß es weiter.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Duisburg, Dortmund
  2. MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt

Ältere Videos sind auf Trumps Youtube-Kanal weiterhin abrufbar. Der Ex-Präsident kann aber keine neuen Videos oder Livestreams hochladen. Die Kommentarfunktion auf dem Kanal ist deaktiviert. Hintergrund ist die Erstürmung des Kapitols durch Trump-Anhänger am 6. Januar 2021.

Sperre nach Sturm auf das Kapitol

Der Google-Videodienst hinderte eine Woche nach dem Angriff auf den Kongress den damals noch amtierenden Präsidenten am Hochladen neuer Inhalte. US-Aktivisten hatten Youtube zuvor laut einem Bericht der Zeitung USA Today mit einem landesweiten Boykott gedroht, sollte die Plattform nicht Trumps Konto mit rund 2,8 Millionen Abonnenten entfernen. Am vergangenen Donnerstag hatte der Google-Videodienst die Sperre für Trump zunächst für eine Woche verlängert. Zuvor hatten unter anderem Twitter und Facebook die jeweiligen Konten des abgewählten Präsidenten dauerhaft gesperrt.

Die Richtlinien von Youtube sehen vor, dass nach dem ersten Verstoß ein Konto für eine Woche ausgesetzt werden kann, nach dem zweiten für zwei Wochen. Nach einem dritten Verstoß droht eine dauerhafte Sperrung des Kanals. Wie Twitter hat Youtube nach der Amtseinführung von US-Präsident Joe Biden den offiziellen Kanal des Weißen Hauses am Mittwoch an die neue Regierung übergeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

Lukuko 28. Jan 2021 / Themenstart

Ich denke nicht das da all zu viel passiert solange sie nicht höhere Demokraten...

non_sense 28. Jan 2021 / Themenstart

Mit Fox News hat es er sich aber auch schon ziemlich verscherzt, zumal es dort nur eine...

MikeMan 28. Jan 2021 / Themenstart

Da kommt einem einmal mehr der Begriff "Gratismut" von Hans Magnus Enzensberger in den...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
    •  /