• IT-Karriere:
  • Services:

Angry Birds: Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

Nicht nur wütende Vögel, sondern auch wütende Aktionäre: Die ersten Geschäftszahlen nach dem Börsenstart des finnischen Entwicklerstudios Rovio haben für Ernüchterung gesorgt.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Angry Birds Match erinnert an eine Mischung aus Candy Crush Saga und Angry Birds.
Angry Birds Match erinnert an eine Mischung aus Candy Crush Saga und Angry Birds. (Bild: Rovio / Screenshot: Golem.de)

Die Entwicklerfirma hinter dem Smartphone-Spiel Angry Birds hat die Anleger mit ihren ersten Quartalszahlen seit dem Börsengang im September 2017 schwer enttäuscht. Die Aktie des finnischen Unternehmens Rovio brach am Donnerstag um mehr als ein Fünftel ein, nachdem höhere Marketing-Ausgaben für rote Zahlen in den Monaten Juli bis September 2017 gesorgt hatten.

Stellenmarkt
  1. betzemeier automotive software GmbH & Co. KG, Minden
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen

Mit einem Kurs bei 9,30 Euro fiel das Papier auch deutlich unter den Ausgabepreis von 11,50 Euro beim Börsendebüt. Rovio verbuchte in dem Quartal einen Verlust von 800.000 Euro, nach schwarzen Zahlen von 3,9 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Dabei war der Umsatz im Jahresvergleich sogar um gut 40 Prozent auf 70,7 Millionen Euro gestiegen.

Gleichzeitig sprangen allerdings auch die Ausgaben für das Anlocken neuer Nutzer von 5,4 Millionen Euro auf 22,2 Millionen Euro in die Höhe. Auslöser war unter anderem der Start des neuen Spiels Angry Birds Match. Rovio-Chefin Kati Levoranta erklärte, die Firma rechne damit, die erhöhten Marketing-Ausgaben binnen acht bis zehn Monaten wieder einzuspielen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,90€ (Vergleichspreis 82,71€)
  2. ab 195€ (sofort verfügbar) Bestpreis bei Geizhals
  3. (u. a. be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 für 199,90€ + 6,79€ Versand und Edifier Studio...

BLi8819 25. Nov 2017

Also nach dem Video zu gehen genau das gleiche wie Candy Crush, Gardenscapes, Homescapes...

Dungeon Master 24. Nov 2017

In SpaceX macht Musk z.B. Grundlagenforschung. Die Tests von wiederverwendbaren Raketen...


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

    •  /