Abo
  • Services:
Anzeige
Google-Chef Eric Schmidt vor wenigen Tagen in Berlin
Google-Chef Eric Schmidt vor wenigen Tagen in Berlin (Bild: Hannibal Hanschke/Reuters)

Angriff auf Amazon: Google senkt Preise für Cloud-Dienst drastisch

Google-Chef Eric Schmidt vor wenigen Tagen in Berlin
Google-Chef Eric Schmidt vor wenigen Tagen in Berlin (Bild: Hannibal Hanschke/Reuters)

Google hat Amazon im Cloud-Geschäft den Kampf angesagt: Nicht nur jede Menge neue Produkte, vor allem auch deutlich niedrigere Preise sollen Googles Angebot für große und kleine Geschäftskunden attraktiver machen.

Anzeige

Google senkt im scharfen Wettbewerb der Cloud-Anbieter erneut deutlich die Preise. Die Tarife für einzelne Dienstleistungen, die sich vor allem an Geschäftskunden richten, sinken um bis zu 79 Prozent, wie der Internetkonzern auf seiner Cloud-Platform-Live-Konferenz am Dienstag ankündigte. Zugleich werden mehrere neue Funktionen eingeführt, die den Betrieb von Cloud-Diensten erleichtern oder virtuelle Rechner im Netz besser an eine Hochgeschwindigkeitsinfrastruktur anbinden sollen.

Die erneuten Preissenkungen folgen auf einen Rabatt von zehn Prozent im Oktober, wie ZDNet berichtet. Reduziert werden demnach die Preise für Network (Egress) um 47 Prozent, Bigquery um 23 Prozent, Persistent Disk Snapshots um ganze 79 Prozent, Persistent Disk SSD um 48 Prozent und Cloud SQL um 25 Prozent.

Docker integriert

Am gleichen Tag hatte Google bekanntgegeben, dass die Containerverwaltung Docker nun auch in Googles Cloud Platform bereitsteht. Der Dienst basiert auf dem von Google initiierten Projekt Kubernetes und läuft auf virtuellen Maschinen in der Compute Engine. Ein ähnliches Angebot steht für Azure von Microsoft bereit, das sich ebenfalls an der Entwicklung von Kubernetes beteiligt.

Bei Cloud-Angeboten werden Daten, Software und Rechenleistung direkt aus dem Netz bereitgestellt. Google liefert sich in dem Geschäft gerade einen Wettstreit vor allem mit Amazon und Microsoft oder auch Dropbox, in dem auch die Preise immer tiefer gedrückt werden. Zuletzt hatte Microsoft den Abokunden seines Bürosoftware-Pakets Office 365 unbegrenzten Cloud-Speicherplatz dazugegeben.

Amazon jedoch dominiert seit Jahren das Geschäft: Im Jahr 2013 machte Amazon Web Services (AWS) mehr Umsatz als Microsoft Azure und Google Cloud Platform zusammen, wie Business Insider unter Berufung auf eine Evercore-Analyse berichtet.


eye home zur Startseite
Werni 05. Nov 2014

Spätestens wenn MS in new York die revision verliert, ist auch das durch. Eigentlich...

feierabend 05. Nov 2014

https://cloud.google.com/appengine/?hl=de&gclid=CKXTpNiW48ECFTHHtAodDE4ACA#pricing

feierabend 05. Nov 2014

Ich gehe stark davon aus, dass Google eigene Lösungen entwickelt hat. Cloud kann ja im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WKM GmbH, München
  2. Wüstenrot Immobilien GmbH, Ludwigsburg
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: 20kW Leistung... was ein Witz sowas überhaupt...

    picaschaf | 13:52

  2. Re: Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den...

    DeathMD | 13:50

  3. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    RaZZE | 13:45

  4. Re: Forken

    RaZZE | 13:44

  5. Re: Einfach ein europäisches Filmstudio gründen...

    ptepic | 13:34


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel