Angeschaut: Neues Gorilla Glass mit AR-Coating reflektiert nicht

Corning hat eine spezielle Beschichtung für das Gorilla Glass entwickelt, die nahezu sämtliche Reflexionen bei starker Lichteinstrahlung verhindert. Zudem verbessert das AR-Coating den Kontrast und die Farbdarstellung, was die Lesbarkeit erhöht.

Artikel veröffentlicht am ,
Links mit AR-Coating, rechts ohne
Links mit AR-Coating, rechts ohne (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Golem.de hat sich Cornings neues Gorilla Glass mit Antireflexbeschichtung angesehen und das Ergebnis kann überzeugen. Inhalte lassen sich deutlich besser ablesen als auf herkömmlichen glänzenden Displays mit starken Spiegelungen.

Stellenmarkt
  1. Service Engineer (Incident- & Problemmanager) - Coordinator (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn, Düsseldorf, Stuttgart, Unterföhring
  2. Referent*in (m/w/d) Systemadministration
    Sparkassenverband Rheinland-Pfalz, Mainz
Detailsuche

Egal ob im Außeneinsatz unter greller Sonne oder in Messehallen mit blendend hellen Lichtquellen: Glänzende Displays von Smartphones sind nur bei maximaler Helligkeit halbwegs gut ablesbar und auch matte Panels in Ultra- oder Notebooks haben unter solchen Bedingungen Probleme.

Der für sein Gorilla Glass bekannte Hersteller Corning hat daher eine Antireflexbeschichtung (Anti Reflective Coating) entwickelt, die Spiegelungen unterbinden soll. Die Beschichtung besteht aus sechs Lagen, die beidseitig auf das Displayglas aufgebracht werden, die dem Nutzer zugewandte Seite wird zudem mit einer ETC-Schicht (Easy To Clean) bedampft.

Laut Corning reflektiert unbeschichtetes Glas Licht mit einer Wellenlänge von 450 bis 750 Nanometern zu etwa 4,5 Prozent. Durch AR-Coating sollen nur noch etwa 0,5 Prozent des Lichts gespiegelt werden. Durch die so stark verringerten Reflexionen verbessern sich der Kontrast und die Farbwiedergabe deutlich, vor allem im Außeneinsatz soll dies die Lesbarkeit erhöhen.

  • AR-Coating (Bild: Corning)
  • AR-Coating (Bild: Corning)
  • AR-Coating (Bild: Corning)
AR-Coating (Bild: Corning)
Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wir haben uns ein Display mit Cornings Antireflexbeschichtung näher angeschaut: Tatsächlich sind Texte mit AR-Coating viel angenehmer zu lesen und poppige Farben wirken weniger ausgeblichen, obwohl die Helligkeit durch die beiden Schichten etwas abnimmt.

Bisher gibt es Cornings Antireflexbeschichtung nur in Lenovos Thinkpad X230, zudem ist hier nur eine Seite des Displayglases beschichtet. Ab September 2014 sollen weitere Geräte folgen - Smartphones, Tablets sowie Note- und Ultrabooks. Nähere Details liegen dazu allerdings noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienen Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Artikel
  1. Koalitionsvertrag: Berlin setzt auf Open Source
    Koalitionsvertrag
    Berlin setzt auf Open Source

    Die neue Berliner Landesregierung hält Open Source für "unverzichtbar". Offener Code soll priorisiert und OSS-Communitys gefördert werden.

  2. TTDSG: Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten
    TTDSG
    Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten

    Mit jahrelanger Verspätung macht Deutschland die Cookie-Einwilligung zur Pflicht. Die Verordnung zu Einwilligungsdiensten lässt noch auf sich warten.

  3. Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
    Prozessoren
    Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

    Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /