Abo
  • Services:
Anzeige
Unitymedia-Chef Lutz Schüler auf der Angacom 2017
Unitymedia-Chef Lutz Schüler auf der Angacom 2017 (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Angacom: Unitymedia verlangt nach einem deutschen Hulu

Unitymedia-Chef Lutz Schüler auf der Angacom 2017
Unitymedia-Chef Lutz Schüler auf der Angacom 2017 (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Unitymedia möchte, dass die deutschen Netz- und Programmanbieter gegen Netflix und Amazon zusammenarbeiten. Auf einer Streamingplattform sollten die Inhalte gebündelt werden.

Unitymedia-Chef Lutz Schüler hat die deutschen Konzerne auf der Branchenmesse Angacom aufgerufen, "besser zusammenzuarbeiten, um am Ende gegen Netflix und Amazon zu bestehen." Auf dem Podium vertreten waren am 30. Mai 2017 auch Vodafone, die Deutsche Telekom, RTL, Tele Columbus, Sky und Freenet.

Anzeige

Schüler sagte: "Ich habe großen Respekt vor Amazon." Durch die Konkurrenz der Streaminganbieter wollten seine "Kunden vielleicht nicht mehr mein Fernsehprodukt kaufen". Die Branche lebe "nur von einer Sache, der Trägheit der deutschen Kunden". In den USA gebe es bereits viel mehr Cord Cutting.

Die Gefahr sei, dass die Kunden Unitymedia und andere "nur noch als Pipe" nähmen, sagte der Chef des Kabelnetzbetreibers. Darum sei "es wichtig, lokale Inhalte zu bündeln, eine Plattform zu schaffen, um gemeinsam beispielsweise ein deutsches Hulu aufzubauen. Dabei sollten wir mal ein bisschen Gas geben."

Anke Schäferkordt, Geschäftsführerin Mediengruppe RTL Deutschland, sagte: "Wir müssen Partnerschaften immer wieder neu denken." Doch so etwas wie ein deutsches Hulu sei schon einmal von Kartellbehörden abgelehnt worden. Anders als Netflix sehe sie Amazon offenbar als die viel größere Bedrohung, die viel mehr Potenzial habe. Amazon habe sein Streamingangebot nur als Kundenbindungsinstrument, das keine schnellen Gewinne erwirtschaften müsse. "Hier sind wahnsinnige Investments auf internationaler Ebene möglich".

Hannes Ametsreiter, Chef von Vodafone Deutschland, sagte, dass RTL, Sky und auch Netflix Partner seien. "60 Prozent des Datentraffics in unseren Netzen ist bereits Video."


eye home zur Startseite
Gormenghast 01. Jun 2017

Wenn tingelchen eine Streaming-Plattform eröffnet und neben dem ÖR auch die Privaten zur...

Themenstart

tingelchen 31. Mai 2017

Gut, wenn man natürlich keinen Linux Rechner hat, den man als Backend Server missbrauchen...

Themenstart

tingelchen 31. Mai 2017

Danke :) Sky Select hat wohl mehrere Kanäle. Auf denen dann der Film/Serie ausgestrahlt...

Themenstart

robinx999 31. Mai 2017

Die ein oder andere gute Serie gibt es auch als Eigenproduktion bei den Privaten. Club...

Themenstart

HorkheimerAnders 30. Mai 2017

Deswegen sind die Jura-Seminare immer so voll.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  2. Franke Foodservice Systems GmbH, Bad Säckingen
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig


Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,51€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3 Versand)
  2. 25,84€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3 Versand)
  3. (u. a. Underworld Awakening 9,99€, Der Hobbit 3 9,99€ und Predestination 6,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen

  2. SNES Classic Mini

    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

  3. Wahlprogramm

    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

  4. Erziehung

    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

  5. Grafikkarte

    Sapphire bringt Radeon RX 470 für Mining

  6. Betrug

    FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

  7. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

  8. Anki Cozmo ausprobiert

    Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  9. Hyperkonvergenz

    Red Hat präsentiert freie hyperkonvergente Infrastruktur

  10. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

  1. Re: Wecker

    Icestorm | 07:27

  2. Re: Alternative: Fire TV Stick, RetroArch, 8Bitdo...

    CSCmdr | 07:24

  3. Re: Sexuelle Belästigung ist scheiße!

    t3st3rst3st | 07:22

  4. Noch vor ein paar Jahren hätte ich mich gefreut.

    tomacco | 07:10

  5. Re: Langzeitmotivation

    Ganym3d | 07:09


  1. 00:22

  2. 19:30

  3. 18:32

  4. 18:15

  5. 18:03

  6. 17:47

  7. 17:29

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel